chakra manipulation wall

Mißverständnisse über unsere Chakren – Ein spiritueller Blick darüber hinaus!


Es gab viel Begeisterung über unser Chakra-System in den New-Age Kreisen. Es wurde viel darüber geschrieben, und sie scheinen der Fokus für so viele moderne Lehrer zu sein. Wir lesen über den Ausgleich der Chakren, der Reinigung und sogar über Kundalini-Yoga, das sich bemüht, die Kundalini-Kraft auf die Wirbelsäule nach oben zu bewegen. Es wird uns präsentiert, als ob dies der Hauptteil des alten vedischen Wissens sei. Ist es nicht!

Das Chakra-System kommt aus dem Hatha-Yoga Traditionen und die Kundalini-Yoga Traditionen aus dem alten Indien. Es scheint vorteilhaft für den Geist und Körper zu sein, die Chakren auszubalancieren, da sie Energieübergabestellen im Körper für kosmische Energien sind. Aber dies ist nicht mit allen Mitteln notwendig! Außerhalb der bestimmten Joga-Traditionen gibt es in anderen Welttraditionen kaum Erwähnung darüber.

Kundalini-Joga ist in letzter Zeit sehr populär geworden. Es ist eine sehr gefährliche Praxis. Es nimmt viele, viele Jahre Übung in Anspruch, um den Körper und Geist zu trainieren, den „Kundalini-Stachel“ richtig zu erzwingen. Ansonsten besteht die Gefahr, sich dauerhaft zu schädigen, sowohl physisch als auch psychisch. Das Ziel dieser Art von Yoga ist das dritte Auge und das Kronen-Chakra zu aktivieren, in einer Einheit des Bewusstseins zu verschmelzen. Dieser Pfad und die Art der Einheit führt direkt in das falsche Konstrukt des Lichts, in das das Bewusstsein und die Lebenskraft in den kollektiven Geist absorbiert werden. Man befindet sich in einer Stase, bewusstlos und die Lebenskraft dient direkt als Nahrung für unsere sogenannten Götter! Es ist kein Weg, den ich jedem empfehlen würde.

Das Chakra-System ist ein kosmisches Konstrukt und hat nichts mit dem Erwachen zum Selbst zu tun.

Das Selbst liegt weit über dem Chakra-System und Kosmos. Das Chakra-System ist die Verbindung zwischen Körper und den kosmischen Energien. Der Kosmos wird von oben nach unten erstellt. Wenn die reinen Energien der oberen Dimensionen des Kosmos eingehen, ist es einem reinen weißen Licht ähnlich, das ein Prisma schlägt und in sieben Farben bricht. Das einzige Zentrum der Energie und des Seins wird dann fragmentiert in sieben Spaltungen und Farben. Der Kosmos manifestiert sich als sieben große Dimensionen des Bewusstseins, so wie ein Prisma das reine Licht in sieben Farben fragmentiert. Die erste manifeste Dimension ist die Ebene der Intelligenz, und dann nacheinander der Geist, Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erd-Element. Wir wohnen in der untersten Dimension, bekannt als die physische Dimension; das Element Erde. Über uns befindet sich die Astralebene, die mit Wasser verbunden ist. Das folgende sind die himmlischen Königreiche, vereinigt mit dem Feuer usw.

Als Menschen, die in der physischen Dimension leben, werden wir in sieben Zentren des Bewusstseins, genannt Chakren, gebrochen, und jedes von ihnen verbindet uns mit Punkten der kosmischen Energien. D.h. jedes Chakra verbindet uns mit einer spezifischen Dimension. Das Wurzel-Chakra ist das Element der Erde, und ist die Unterstützung. Das zweite Chakra ist das Element Wasser und bezieht sich auf die Emotionen und die sexuellen Energien. Das dritte Chakra, das Element des Feuers, ist unser Wille. Das vierte Chakra, das Luftelement, ist sentimentale bedingte Liebe. Die fünfte Dimension, das Element des Äthers, ist mit jemandes Fähigkeit verbunden sich auszudrücken; folglich entstielen die Stimme und die Arme aus der Nähe des Hals-Gebietes. Das sechste Chakra bezieht sich auf den Geist, Phantasie und Hellsichtigkeit. Die siebte Dimension ist die Intelligenz. Über dem kompletten Chakra-System sitzt das falsche Ich, das uns in den kosmischen Energien gebunden hält.

Das Problem mit dem Chakra-System ist, dass, ebenso wie unser Geist, es durch die verborgene Hand der Archonten programmiert worden ist. Dadurch werden wir von ihnen gefangen gehalten. Jedes Chakra verfügt über ein eigenes Programm, dennoch arbeiten sie alle zusammen. Sie sind Radioempfängern ähnlich, um kosmische Energie zu erhalten. Da sie programmiert sind, ist auch jede Energie, die durchkommt, programmiert! Aber es gibt ein Ausweg aus diesem Gefängnis, und es hat nichts mit der Arbeit mit den Chakren zu tun.

Nidiaye, Safi

Sie haben es doch sicher schon bemerkt, keiner der „großen Meister“, die wir so gerne hören, hat jemals etwas Ausfühliches über Chakren-Arbeit gesagt: Lao Tzu, Chuang Tzu, Buddha, Jesus, Ramana Maharshi, Nisargadatta Maharaj, Jiddu Krishnamurti, John Muir, Shantideva, Eckhart Tolle, Adyashanti usw. Die Realisierung des Selbst liegt weit über dem Chakra-System. Man umgeht es ganz! Wenn Sie Ihr Bewusstsein aus dem Geist gleiten lassen, dann trennen Sie sich auch vom Chakra-System. Es gibt keinen Gedanken oder Prozess, das System zu umgehen. Es kommt automatisch. Daher ist es keiner Erwähnung notwendig. Ein automatischer Rutsch nach rechts vorbei an der ganzen Sache! Wenn Sie zurück in die Tiefen des Selbst fallen, werden Sie es wissen, dass das Selbst in der Mitte Ihres Seins ist, viel tiefer als das Chakra-System. Sie umgehen es komplett!

Wenn Sie zum Selbst erwachen, werden Sie wissen, dass es das zentrale, singuläre Energiezentrum ist. Es ist ein integraler Bestandteil. Es ist nicht fragmentiert. Das Chakrensystem ist ein fragmentierter Zustand der Existenz mit mehreren Energiezentren. Dieses Hauptenergiezentrum, das Selbst, ist das Gottesherz, und hat nichts mit dem Herz-Chakra zu tun. Das Gottesherz ist die Quelle der vorbehaltlosen Gottesliebe, wohingegen das physische Herz-Chakra das Zentrum der bedingten, sentimentalen Liebe ist.

Also, verfangen und verkrampfen Sie sich nicht in dem Chakra-System. Es hat nichts mit dem Erwachen zum Selbst zu tun. All diese New-Age Gurus und selbsternannten Energetiker werden in den Programmen der Matrix stark gebunden. Diese Praktizierenden bringen äußere kosmische Lichter durch ihr Kronen-Chakra, arbeiten mit anderen dimensionalen kosmischen Entitäten, Reiki, Channeling, Anbetung der Götter und Göttinnen, Ritualen, Arbeit mit Kristallen und so vielen anderen gefährlichen Aktivitäten, von denen sie kein wirkliches Wissen haben. Sie befassen sich mit kosmischen Energien und Entitäten die streng von unseren „Raubtieren/Parasiten“ (Archonten) kontrolliert werden. Der einzige Weg zur Freiheit ist all diese Programme zu umgehen und direkt ins Selbst zu gehen, um dort die innere Reise zu beginnen!

//Niluxx


22 thoughts on “Mißverständnisse über unsere Chakren – Ein spiritueller Blick darüber hinaus!”

    1. Hallo Fitzgerald. Ich bin schon sowas von zugedröhnt von dutzenden, hunderten Seiten, wo jeder irgendwas anderes erzählt. Die ganze Thematik und Materie ist mir neu seit ich eine außergewöhnliche spirituelle Erfahrung machte in diesem Jahr. Den tiefen Glauben hat es mir nicht genommen, im Gegenteil, aber es hat meinen Geist verwirrt durch die Überflutungen von Informationen von Außen. Das Einzige, worauf ich noch vertraue, ist die Liebe in meinem Herzen, dass jeden Angriff spürt. Die Ruhe, wenn ich in mich gehe. Ich werde überflutet mit Botschaften, Chakrenarbeit Ja, Nein, Engel anrufen, Ja, Nein. Kannst du mir einen Ratschlag geben, wie ich da wieder rauskomme. Am liebsten würde ich 40 Tage in die Wüste gehen, wo ich kein Mensch, keine Seele finden kann. LG, Dragan

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo, ja ich kenne das! Ich gehe zum Beispiel im Sommer mehrere Woche in die Natur, nur mit Zelt, ein wenig zu Essen und Trinken. Man ist erstaunt was man in der Natur alles zum Überleben findet. Ansonsten kann ich noch sagen, zur Überflutung von Informationen, ist es, dass man am besten auf sein Gefühl hört, anstatt auf Wörtern. Die Antworten finden wir nur innerhalb von uns selbst.

        Bei diesem Blog habe ich ein wirklich gutes Gefühl, viele Artikel schießen quer gegenüber den gängigen konditionierten Erweckungsmodellen, wie Chakren, höheres Selbst, Bewusstsein, Verstand usw.

        Viele Grüße zurück!

        Gefällt 1 Person

      2. Jesus war auch 40 Tage in der Wüste.Gott sagt,rufe mich an in der Not,so will ich Dich erretten und Du wirst mich preisen!
        Christus gibt diesen Frieden den wir brauchen und den Schutz vor irrietierenden Angriffen.
        L.G.

        Gefällt mir

      3. Dragan… du bringst doch die Antwort schon mit…. Konzentriere dich auf die Liebe in deinem Herzen – und wenn es dir hilft, lege eine 40tägige „Wüstenreise“ ein…. dazu musst du ja nicht in die Wüste reisen 😉 … eine 40tägige Abkehr von „solchen Plattformen“ hilft sicher, wieder ganz bei dir selbst anzukommen…

        Gefällt mir

  1. Niluxx, warum hast du das jetzt so einseitig geschrieben?
    Du stellst selber Artikel über die 5.Herzkammer ein.
    Es gibt das solare Machtzentrum. Dabei geht es auch ums hohe heilige Herz. Und das ist nicht sentimental bedingt sondern bedingungslos. Und das ist kein Geheimnis.
    Wenn Aufklärung, dann richtig!

    Und was das Kundalini betrifft so arbeiten die Tolteken auch damit.
    Einfach mal das Buch von Taisha Abelar lesen: die Zauberin.

    Fakt ist, daß es immer um Kräfte geht und die können mißbraucht werden. Werden Siddhis genannt.
    Es ist alles ein Lernprozeß.

    http://www.chakra108.de/yoga-siddhis

    Da auch bei den Tattvas schaun.

    Gefällt mir

    1. Hi
      Genauso ist es.
      Nicht jeder Mensch (in der heutigen verkopften Zeit), eignet sich gleich mit dem Herzen zu arbeiten.
      Daher gibt es zig Übungen, um den Menschen individuell abholen zu können.

      Manche Sufi-Orden arbeiten ausschließlich mit dem Herzen und den Herzräumen, ohne auf die 7 chakren Rücksicht zu nehmen, wenngleich dieses auch bekannt und akzeptiert ist.

      Gefällt mir

  2. Ich kann mir verdammt gut vorstellen, dass dieser Artikel einigen massiv gegen den Strich geht … dann soll es so sein!
    Im Text steht nicht, dass das hohe heilige Herz sentimental bedingt ist. Dann bitte ich, den vorletzten Abschnitt nochmal zu lesen.

    Gefällt mir

  3. Hallo niluxx,

    sehr interessanter Artikel!jetzt ist meine Frage, ist es denn sinnvoll kein yoga zu machen?ich mache yoga,aber nur verschiedene Übungen, also nach keinem system.mache das nur,weil es die Figur formt.was bei mir allerdings passiert, das sich wirklich was in den chakren tut.ich merke,dass Energie in mein kronenchakra fließt u hinunter in meinen rücken gleitet.das ist doch kundalini Energie oder?aber das kommt nicht vom yoga,da ich das nur sporadisch praktiziere.das passiert einfach so,ohne das ich das steuer.über eine Antwort wäre ich dankbar.liebe grüße

    Gefällt mir

    1. Alles was Dich gut fühlen lässt, ist erstmal sinnvoll. Wenn es Yoga ist, toll! Wobei ich Dir nicht sagen kann „mach‘ das“ oder „mach‘ das nicht“, niemand kann das, außer Du selbst. Dieser Artikel zeigt lediglich eine andere Option, raus aus der Konditionierung von „ich muss dieses und jenes tun, wie es mir andere gesagt haben, um zu mir selbst zu finden“.

      Es gibt ein passendes Sprichwort:
      Wenn der Apfel reif ist, dann fällt er vom Baum, und in unserem Fall, wie im Text beschreiben, rutscht der Apfel, also wir, rechts raus, vorbei an den Chakren und allen anderen Modellen. 😉 LG

      Gefällt mir

  4. Hallo,
    vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag.
    Kannst du einen Beitrag über Numerologie bzw.zahlen schreiben?
    Speziell bezogen auf Grigori Grabovoi. Möchte gern wissen, ob seine Nummernreihen Archonten-frei sind.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  5. Sehr interessanter Artikel! Es wird Zeit, auch die New Age Gurus und deren Machenschaften zur Manipulation der Menschheit zu entlarven. Wozu benötigt der Mensch Führer, Meister, Gurus ect….??? Sie ALLE sind nützliche Idioten für die Aufrechterhaltung des Systems! Haben sie bis zum heutigen Tag auch nur irgendetwas für die Menschheit getan, etwas was die Menschen aus dem Elend befreit? Wurde durch sie der Planet Erde, frei von Kriegen, Hunger, Ausbeutung usw. ? Steht nicht auch in der Bibel „An ihren Taten wird man sie erkennen“? Es ist Augenwischerei und wir sollten uns nichts vormachen.
    Nur wenn wir ehrlich zu uns sind, können wir die Reise in das Innere, IN uns antreten, es gibt keinen äußeren Weg. Alles Andere, einfach ALLES was von Außen kommt, ist eine Illusion.

    Gefällt mir

    1. Wir brauchen die anderen als Hilfe zur Selbsthilfe, wenn wir nicht mehr weiter wissen. Ansonsten nicht.
      Warum würdest du wohl sonst die Bibel zitieren?
      😉

      Es gibt immer auch schwarze Schafe, die Manipulatoren. Aber auch die bieten uns eine Lektion zum Wachstum: wir sollen lernen auf uns selbst zu hören!

      Gefällt mir

  6. Bin grundsätzlich mit dem Artikel einverstanden. Das Dilemma allerdings ist, dass wir alle nun mal in einem chakrenorientierten Biocomputer fest stecken. Die Fremdmanipulation der Chakren ist allgegenwärtig und hat auf unser tägliches „physisches“ Leben Einfluss. Dem kann sich zum jetzigen Zeitpunkt keiner entziehen und meine Erfahrung dabei ist, je schwächer die Chakrenenergie, desto kränker und virenverseuchter der Körper. Die Chakren haben also durchaus ihren Sinn. Allerdings wurde das Chakrensystem gehackt, so dass bei zuviel Energie diese an die Archonten fliesst und diese damit unserem Biocomputer bewusst schädigen. Was also tun? Nicht aktivieren ist schlecht – aktivieren ebenfalls.
    Nun ich habe für mich heraus gefunden, dass man das Kundalini-Chakren-System gezielt so umprogrammieren kann, dass die erzeugte Energie einen internen Kreislauf bildetet und damit Zugriffe von aussen verhindert.
    Das ist mit ein Grund wieso viele weise Menschen sich nicht damit auseinander gesetzt haben. Es war in sich ein perfekt, geschlossenes Eneregiesystem für den physischen Körper – bis zum Moment des Archonten-Hacks.

    Gefällt mir

  7. Laciriel, könntest Du die Umleitung der erzeugten Energie wieder zurück in den internen Kreislauf, etwas näher beschreiben? Wenn es uns gelingt, ihre Nahrungsquelle abzuschneiden, müssen sie sich einen neuen Wirt suchen.

    Gefällt mir

  8. Firewall und Antiviren-Software installieren 🙂

    Visualisiere wie die Kundalini vom Wurzelchakra, über das Herchakra zum Kronenchakra wandert und danach wieder hinunter. Das Ganze in Form einer 8. Bist du wieder beim Wurzelchakra angelangt, lass Kundalini sich in ihren eigenen Schwanz beissen, damit sie sich mit sich selber zur Unendlichkeit verbindet. Lass sie nun einige Male rauf und runter kreisen. Ganz wichtig ist jetzt, dass du dieses Bild auch einprogrammierst. Dazu musst du den Befehl „Ich integriere Jetzt“ aussprechen oder sonst ein für dich stimmiger Befehl an die Matrix. Anschliessend lass alle Gedanken für einen kurzen Moment los. Danach kannst du wahrnehmen wie die Schlange zirkuliert.

    Wenn du magst kannst du ebenfalls deinw Chakren mit einem nach aussen gerichteten Spiegelschild schützen. Du wirst dann mit etwas Übung spüren, wenn dein System angegriffen wird. Sue greifen normalerweise zuerst das Kronenchakra an. Wenn das nicht klappt, die anderen Chakren.

    Kleine Warnung: Sie werden ihre Energiequellen nicht kampflos aufgeben! Stellt euch also auf mentale Kämpfe ein.

    Des Weiteren: befehlt der Matrix, euch sämtliche geraubte Energie zurück zugeben. Holt euch von den Archonten zurück, was euch gehört! Ausserdem befehlt der Matrix regelmässig, dass sämtliche Fremdmanipulationen gelöscht werden.

    Schlusswort: Falls jemand von euch eine inkarnierte Zwillingsseele hat, die entzieht oft auch Energie und diese Seelenverbindung lässt sich nicht deaktivieren. Zumindest habe ich nicht rausgefunden wie. Aber die energieraubenden Verbindungen kann man liebevoll lösen.

    Prüfen könnt ihr das alles intuitiv oder mit Hilfe eines Pendels / Tensors.

    Gefällt mir

  9. Vielen Dank Laciriel für Deine ausführliche, interessante Information! Wer Ubuntu=Linux installiert hat, braucht sich um Viren nicht mehr zu kümmern;-)
    Das die Archonten nicht kampflos aufgeben, kann ich mir gut vorstellen. An den momentanen Konflikten weltweit ist zu erkennen, daß sie Terrain verlieren bzw. dabei sind, sich zurückzuziehen. Inwieweit sie dabei uns noch geistig und physisch malträtieren, werden wir abwarten müssen. Die Energie des bewußten SEINs ist sicher nicht ihre Lieblingsspeise und da die Masse inzwischen ebenfalls diese Energie ent-wickelt, ist ihr Abgang in Sichtweite…;-))) LG

    Gefällt mir

  10. Hallo, ich kann das nicht verstehen. Du empfiehlst hier, die Chakrenarbeit zu umgehen und sich direkt mit dem Gottesherz zu verbinden. Wenn das mal jeder so einfach könnte. Außerdem ist die Verbindung mit dem, was du als Gottesherz bezeichnest nicht geeignet, Probleme aufzulösen, die wir in unserer verkörperten Gegenwart haben. Da bieten die Chakren schon mehr Bezug. Verstehe mich bitte richtig: Es geht hier um ein sowohl /als auch, nicht ein entweder/oder.
    Auch deine Beurteilung der spirituellen Überzeugungen anderer Menschen oder eine entsprechende Einschätzung derer Erfolge sind befremdlich. Hier schlagen immer wieder die Energien durch, die aus der Matrix kommen. Bei allem Verständnis dafür, dass du Menschen aufrütteln willst, etwas weniger Bewertung würde mir gut gefallen. Im übrigen finde ich diesen Artikel phantastisch dargestellt und argumentativ toll begründet.
    Liebe Grüße Michael

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s