eeg wall

EEG findet Bewusstsein bei Menschen im vegetativen Status!

Anzeichen von Bewusstsein wurde in drei Personen entdeckt, die sich in einem vegetativen Zustand befanden, mit Hilfe eines EEGs – ein billiges, tragbares Gerät, welches am Krankenbett verwendet werden kann.

adrianowen-convio.jpg

„Es gibt einen Mann hier, der sich in einem vegetativen Zustand, der alle international vereinbarten Kriterien erfüllt, befand, und doch kann er 200 Antworten erzeugen [direkte Befehle] mit seinem Gehirn“, sagt Adrian Owen (Foto) von der University of Western Ontario, Kanada. „Es ist klar, dieser Kerl ist nicht in einem wahren vegetativen Zustand. Er ist wahrscheinlich so bewusst wie du und ich“

„Es gibt einen Mann, der die Kriterien für einen vegetativen Zustand erfüllt, aber er ist wahrscheinlich so bewusst, wie Sie oder ich“

mrt-d9f29f53-0b11-48c7-a39e-c5.jpg

Bereits im Jahr 2005 war Owens Team das erste, was MRT verwendete, um Anzeichen von Bewusstsein in einer Person zu entdecken, von der gedacht wurde, sich in einem dauerhaften vegetativen Zustand zu befinden. In diesem Zustand funktioniert der Körper, jedoch reagiert der Geist ist nicht mehr. Die Suche nach Bewusstsein mit fMRI ist teuer und zeitaufwendig, so hat das Team einen Test entwickelt, den man relativ billig und überall erhältlich mit einem Elektroenzephalogramm, oder EEG, anwenden kann.

Elektroden an der Kopfhaut zeichneten die Aktivitäten des Gehirns während ein EEG angeschlossen war. Owen und sein Team fragten 16 Menschen, die sich in solch einem Zustand befanden, sich vier getrennte Handlungen vorzustellen, einschließlich entweder ihre Faust zusammenzupressen oder mit ihren Zehen zu wackeln. Sie verglichen die resultierende Aktivität des Gehirns bei den 12 Probanden.

499159807.jpg

In drei der Menschen leuchteten Gehirngebiete auf, die bekannt für diese Aufgaben sind, und zeigten Tätigkeit an, obwohl die Personen außer Stande waren, physisch zu antworten. Das schlug den Forschern vor, dass die drei Menschen einen komplizierten Satz von kognitiven Funktionen, einschließlich des Hörens des Befehls, das Verstehen der Sprache ausführten, Aufmerksamkeit schenkten und ins Arbeitsgedächtnis übernahmen. (Ref.: The Lancet, DOI: 10.1016/S0140-6736(11)61224-5)

– DENKE-ANDERS-BLOG –