Sprechen Sie mit Güte: Wie Ihre Worte buchstäblich Ihr Gehirn umstrukturieren!


Die Worte, die Sie wählen, können buchstäblich Ihr Gehirn verändern!

Dr. Andrew Newberg, Neurowissenschaftler an der „Thomas Jefferson Universität“ und Mark Robert Waldman, Kommunikationsexperte, veröffentlichten in ihrem Buch „Worte können Ihr Gehirn verändern“ folgendes: ‚Ein einziges Wort hat die Macht, Einfluss auf die Expression von Genen zu nehmen, die den körperlichen und emotionalen Stress regulieren.‘

Wenn wir also Worte gefüllt mit Positivität verwenden, können wir die Funktionen unseres Gehirns verändern, indem wir kognitives Denken erhöhen und die Bereiche in unserem Frontallappen stärken. Mit positiven Worten häufiger als negative, können wir die Motivationszentren des Gehirns mit einem Kick-Start in die Aktion treiben.

Am entgegengesetzten Ende des Spektrums, wenn wir negative Worte verwenden, verhindern wir die Ausschüttung bestimmter Neuro-Chemikalien, die für die Verwaltung des Stress-Managements verantwortlich sind. Wirklich jeder von uns ist fest verdrahtet sich Sorgen zu machen; es ist unser Ur-Gehirn (R-Komplex), um uns vor gefährlichen Situationen zu schützen und das Überleben zu sichern.

Also, wenn wir negative Worte und Begriffe in unseren Gedanken erlauben, erhöhen wir die Aktivität in unserem Angst-Zentrum (Amygdala) und dies verursacht die Produktion von Stress-Hormonen, die unser System überfluten. Diese Hormone und Neurotransmitter unterbrechen die Prozesse der Logik und Argumentation im Gehirn und hemmen die normale Funktionalität.

Newberg und Waldman schreiben dazu:

„..böse Worte senden Alarm-Meldungen durch das Gehirn, die teilweise die Logik- und Argumentation-Zentren in dem Frontallappen herunterfahren.“

Ein Auszug aus ihrem Buch erzählt uns, wie die *richtigen* Worte buchstäblich unsere Realität verändern:

„.. durch eine positive und optimistische [Wort] Haltung in Ihrem Kopf, stimulieren Sie Aktivitäten im Frontallappen. Dieser Bereich umfasst spezifische Sprachzentren, die sich direkt an den motorischen Cortex verbinden, und verantwortlich dafür sind, Sie in Aktion zu bringen. Unsere Forschung hat gezeigt, desto länger Sie sich auf positive Worte konzentrieren, desto mehr werden Sie beginnen andere Bereiche des Gehirns zu beeinflussen.

Funktionen im Scheitellappen beginnen sich zu ändern, und Änderungen Ihrer Wahrnehmung von sich selbst und der Menschen, mit denen Sie interagieren, werden herbeigeführt. Durch eine positive Sicht auf sich selbst, werden Sie in der Lage sein, ebenso das Positive in anderen zu entdecken, während eine negative Sicht Sie in Zweifel, Misstrauen und Missgunst verfallen lässt. Über die Zeit wird sich ebenso die Struktur Ihres Thalamus verändern, als Folge ihrer bewussten Worte, Gedanken und Gefühle, und wir glauben, dass die Thalamus-Änderungen Sie auf die Art und Weise beeinflussen, wie Sie die Realität wahrnehmen.“

Welche Worte wählen Sie, um Ihre Energie zu konzentrieren und somit Teilhaber bei der Schaffung Ihrer Realität zu sein?

von Raven Fon via thespiritscience.net

(übersetzt von niluxx)

Advertisements

Warum einige Menschen Sie einfach nicht hören: Ihre Frequenz macht den Unterschied!


Haben Sie jemals versucht, etwas jemandem zu erklären, aber er/sie konnte Sie einfach nicht hören? Vielleicht war es nicht möglich einem Freund Ihre Seite einer Geschichte zu erklären oder Ihre Eltern konnten nicht Ihre Motivation für etwas verstehen. Vielleicht stritten Sie sich sogar mit Ihrem Lebenspartner darüber, was gesagt wurde, oder was geschah.

Dies ist ein weitverbreitetes Phänomen, und ich weiß, dass es frustrierend sein kann!

Die Sache beim Verstehen ist, dass manche Menschen Sie einfach nicht hören werden. Und das liegt nicht daran, dass sie Idioten oder ignorant sind, noch fehlt ihnen die Vision, sondern weil Sie beide auf unterschiedlichen Schwingungs-Frequenzen liegen.

In jedem Moment eines jeden Tages werden wir in einer bestimmten Schwingungsenergie abgestimmt. Manchmal ist sie hoch, manchmal ist sie niedrig, und bei manchen Tagen schwankt sie sehr stark. Wir verbinden uns zu Gedanken und damit zu Welten, ähnlich wie ein Radioempfänger. Es ist somit unsere Schwingungsenergie, die bestimmt, wer uns hört und wen wir hören.

Wenn wir hoch und glücklich sind, treten Hassbotschaften und Beschwerden einfach nicht mit uns in Resonanz. Zum Beispiel, wenn ich mich gut fühle und jemand kommt, um mir zu sagen, wie schlecht das Leben sei, dann ist alles, was ich wirklich höre „bla, bla, bla“.

Wenn allerdings auch ich in einer schlechten Stimmung bin, dann verstehe ich die Wut und den Zorn. Es ist auch sehr verlockend sich in diesem Resonanzniveau zu beklagen.

Umgekehrt, wenn Sie sich inspiriert und glücklich fühlen und Ihre positiven Gedanken mit der Welt teilen wollen, sind Sie für einige Leute nicht zu hören. Statt des Gefühls inspiriert und erhoben zu sein, ist alles was sie hören „bla bla“, Ihr Kopf befindet sich in den Wolken und alles was Sie sagen, klingt lächerlich für sie.

Weiter ist es möglich, dass Sie soweit von ihnen entfernt vibrieren, dass das Telefon buchstäblich den Anruf beendet, oder das Gespräch unterbrochen wird. Wenn Sie schwingungsmäßig von der Person entfernt sind, mit der Sie kommunizieren, können Sie sich sicher sein, dass er oder sie es wirklich schwer haben wird, das zu verstehen was Sie zu sagen haben.

Dies ist eine wertvolle Information für mich gewesen, wenn ich mich mit anderen Menschen befasse!

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich immer und immer wieder erklären müssen, erinnern Sie sich, dass die andere Person nicht im Stande ist, Sie von dieser Position aus zu hören. Deutlich gesagt, Sie befinden sich in verschiedenen energetischen Zuständen.

Dieses Wissen hat mich vor unzähligen Debatten gerettet. Ich verschwende nicht mehr meine Zeit. Ich weiß, dass meine Stimme nicht gehört wird, und das Fortsetzen und die Wiederholungen werden mich nur veranlassen, noch frustrierter zu sein, und meine eigene Schwingung zu senken.

Mit anderen Worten, wenn Sie hoch fliegen, denken Sie daran, sich nicht ‚auf ihr Niveau herabzulassen!‘

Nebenbei gesagt, ist dies der Grund warum so viele Menschen frustriert sind, oder es werden, in der Nähe von „Toxischen Personen“ (Energie-Vampiren). Um wirklich mit Menschen zu kommunizieren, die auf einem viel niedrigeren Niveau sind, müssen Sie selbst Ihre Schwingung in einem Sturzflug fallenlassen!

Denken Sie daran, Ihre Wahrnehmungen und Gedanken sind zu 100% gültig, und benötigen nicht die Bestätigung oder Annahme von jemand anderem. Ihre Wahrnehmung wird immer eine genaue Darstellung Ihrer Schwingungsenergie sein, unabhängig davon, wie jemand anderes es aus seiner Ebene wahrnimmt. Um die eigene Schwingung hochzuhalten, kann man sich einfach nicht um diejenigen kümmern, die die Welt nicht von einem Hochsitz aus sehen können.

von Andrea Schulman via www.raiseyourvibrationtoday.com


infactory Extra-lautes MP3-Megaphon Premium, 25 Watt, USB, SD, Aux

Das Biozentrische Universum: Das Leben schafft Zeit, Raum und den Kosmos selbst!


Je weiter wir in den Raum spähen, desto mehr begreifen wir, dass wir die Natur des Weltalls nicht verstehen werden, in dem wir spiralförmige Milchstraßen untersuchen oder entfernte Supernova beobachten. Es liegt viel tiefer. Es schließt unser wirkliches Selbst mit ein.

Die Natur der echten Welt herauszufinden hat Wissenschaftler und Philosophen über Millennien gequält. Vor dreihundert Jahren trug der irische Empiriker George Berkeley eine besonders vorausschauende Beobachtung:

„Das einzige, was wir wahrnehmen können sind unsere Wahrnehmungen. Das heißt, unser Bewusstsein ist die Matrix auf die der Kosmos begriffen wird. Farbe, Klang, Temperatur und dergleichen gibt es nur als Wahrnehmungen in unserem Kopf, nicht als absolute Essenzen. Im weitesten Sinne können wir uns überhaupt nicht sicher von einem äußeren Universum sein.“

Seit Jahrhunderten betrachteten Wissenschaftler Berkeleys Argument als eine philosophische „Nebenvorstellung“ und bauten weiterhin physikalische Modelle basierend auf der Annahme eines separaten Universums „da draußen“ auf, in denen wir jeweils individuell erscheinen. Diese Modelle vermuten die Existenz einer essentiellen Realität, die sich durchsetzt und über uns steht. Dennoch haben seit den 1920er Jahren Quantenphysik-Experimente routinemäßig das Gegenteil gezeigt. Dies wird vielleicht am deutlichsten durch das berühmte Doppelspaltexperiment veranschaulicht.

Biocentrism

Einige der größten Physiker haben diese Ergebnisse als so verwirrend und unmöglich beschrieben, dass es kaum möglich sei diese vollständig zu begreifen, die außerhalb der Reichweite der Metapher, Visualisierung und Sprache selbst liegen. Aber, es gibt eine andere Interpretation, die diese Ergebnisse sinnvoll macht. Statt einer Annahme einer Realität, die das Leben schafft, schlagen wir ein biozentrisches Bild der Wirklichkeit vor. Aus dieser Sicht des Lebens erschafft das Bewusstsein das Universum und das Universum könnte ohne es nicht existieren.

Die biozentrische Sicht auf Raum und Zeit!

Sogar die grundsätzlichsten Elemente der physischen Realität, des Raums und der Zeit unterstützen stark eine biozentrische Grundlage für das Weltall. Gemäß dem Biozentrismus besteht Zeit nicht unabhängig vom Leben. Die Wirklichkeit der Zeit ist lange von einer sonderbaren Verbindung von Philosophen und Physikern befragt worden.

Viele Physiker ihrer Zeit kamen zu der Betrachtung, dass alle ihre Arbeitsmodelle (die Gesetze Isaac Newtons und die der Quantenmechanik) eigentlich gar nicht das Wesen der Zeit beschreiben können. Der eigentliche Punkt ist, dass keine wirkliche Einheit der Zeit benötigt wird, noch übernimmt sie irgendeine Rolle in einer ihrer Gleichungen. Sofern sie von Zeit sprechen, beschreiben sie sie unweigerlich in Bezug auf die Veränderung. Aber Veränderung ist nicht das Gleiche wie die Zeit.

Where is the Universe? The answer could change your life!

Doch all dies macht Sinn aus einer biozentrischen Perspektive. Alles, was wir wahrnehmen, ist aktiv und wird immer in unseren Köpfen von einem organisierten Wirbel von Informationen rekonstruiert werden. Ganz genau, alles ist aktiv und „live“, selbst wenn Sie einen Film sehen sollten, treten alle Informationen „live“ in Ihr Bewusstsein ein. Die Zeit in diesem Sinne kann als die Summe der räumlichen Zustände definieren werden, die im Inneren des Geistes auftreten. Wir sehen nicht direkt, sondern immer indirekt!

Also, was ist real? Wenn das folgende geistige Image sich von dem vorherigen unterscheidet, dann ist es verschieden, Punkt! Wir können diese Änderung mit dem Wort „Zeit“ zuerkennen, aber das bedeutet nicht, dass es eine wirkliche, unsichtbare Matrix gibt, in der Änderungen vorkommen. Dies ist lediglich unsere eigene Art und Weise Sinn den Dingen zu geben. Wir sehen unsere Lieben altern und sterben und gehen davon aus, dass eine externe Einheit genannt „Zeit“ für das Verbrechen verantwortlich sei.

Es besteht ebenso eine eigentümliche Nichtgreifbarkeit zum Raum selbst. Wir können ihn nicht abholen und ins Labor bringen. Wie Zeit ist der Raum weder physisch noch grundsätzlich real in unserer Sicht. Vielmehr ist es eine Art der Interpretation und Verständnis. Es ist Teil einer geistigen Software, die Empfindungen in mehrdimensionale Objekten formt.

Die Entriegelung des Käfigs

Im täglichen Leben sind Raum und Zeit harmlose Trugbilder. Ein Problem entsteht jedoch dadurch, wenn Wissenschaftler sie als fundamentale und unabhängige Dinge behandeln und dadurch einen völlig falschen Ausgangspunkt für die Untersuchungen über die Natur der Wirklichkeit nehmen. Die meisten Forscher glauben immer noch, dass sie von einer Seite der Natur, die körperliche, bauen können, ohne die andere Seite, die lebende, zu betrachten.

Aktuelle Quanten-Studien helfen dabei zu illustrieren, wie eine neue biozentrische Wissenschaft aussehen würde. Vor wenigen Monaten verkündete Nicolas Gisin eine neue Wendung in seinen Verschränkungsexperimenten, dass die Ergebnisse für das bloße Auge sichtbar sein können. An der Universität Wien, arbeitet Anton Zeilinger mit großen Molekülen und schiebt so die Quantenrealität näher an die makroskopische Welt.

Biozentrismus sollte die Käfige aufschließen, in denen sich die westliche Wissenschaft unwissentlich eingeschlossen hat. Das Gewähren des Beobachters in die Gleichung sollte uns neue Annäherungen an das Verstehen und Erkennen der Natur des Bewusstseins bringen.

Doch vor allem bietet Biozentrismus einen vielversprechenden Weg, um die Physik zusammenzubringen, sowie es die Wissenschaftler seit Einsteins einheitlicher Feldtheorie erfolglos vor acht Jahrzehnten versucht haben. Bis wir die wesentliche Rolle der Biologie anerkennen, werden unsere Versuche, das Weltall aufrichtig zu vereinigen, ein Zug nach nirgendwo bleiben.

– DENKE-ANDERS-BLOG –

Quellen & weiterführende Links:

Neue Studie bestätigt: Wir werden Freunde mit genetisch ähnlicheren Menschen


Unsere Freunde scheinen uns genetisch ähnlicher zu sein als Fremde, nach einer neuen US-wissenschaftlichen Studie unter der Leitung vom prominenten griechisch-amerikanischen Professor für Soziologie und Medizin an der „Yale University“ Nicholas Christakis und Kollege James Fowler, Professor für medizinische Genetik und Politikwissenschaft an der „University of California“.

Die Forscher, die die entsprechende Studie in der Zeitschrift „National Academy of Sciences“ (PNAS) veröffentlichten, analysierten das Genom von 1.932 Personen im Vergleich von Freundespaaren mit Paaren von Fremden.

Es gab keine biologische Verwandtschaft zwischen all diesen Menschen, sondern nur die Differenz in der Ebene der sozialen Beziehungen zwischen ihnen.

Die Studie zeigte, dass, durchschnittlich, jede Person eine ähnlichere DNA mit seinen Freunden hatte als mit dem Fremden. Die Forscher bemerkten, dass dieser Fund mit der Tendenz von Leuten verbunden ist, Freunde mit ähnlich rassischem (folglich genetischem) Hintergrund zu haben.

Die genetische Ähnlichkeit zwischen Freunden war größer als die erwartete Ähnlichkeit zwischen Leuten, die ein allgemeines nationales und genetisches Erbe teilten. Es ist noch nicht klar, durch welche Mechanismen dies geschieht.

Aber wie ähnlich sind wir mit unseren Freunden?

Durchschnittlich, gemäß der Studie, hat ein Freund von uns eine genetische, mit unserem vierten Vetter vergleichbare Sympathie, was bedeutet, dass wir ungefähr 1 % unserer Gene mit Freunden teilen.

„1% klingt nicht so viel, aber für uns Genetiker ist es das. Es ist bemerkenswert, dass die meisten Menschen nicht einmal wissen, wer ihre vierten Cousins sind, aber irgendwie, von den unzähligen möglichen Fällen, wählen wir Freundschaften mit Menschen, die uns genetisch ähnlich sind.“ – sagte Prof. Christakis (Foto)

Christakis entwickelte sogar eine Freundschaftsliste, mit der der prognostiziert werden kann, wer mit wem Freundschaften eingehen wird, auf der Grundlage der genetischen Analyse.

Sich auf individuelle Gene konzentrierend, zeigte die Forschung, dass Freunde mit größerer Wahrscheinlichkeit ähnliche Gene, z.B. Sinn des Geruchs, teilen, aber auch Unterschiedlichkeiten im Bereich der Immunität haben, also Freunde variieren genetisch in ihrem Schutz gegen verschiedene Krankheiten.

Es scheint ein evolutionärer Mechanismus zu sein, welcher der Gesellschaft im Allgemeinen dient, da die Tatsache besteht, dass die Menschen sich mit denen umgeben, die unterschiedlich auf verschiedene Krankheiten reagieren, also, dass eine Barriere gegen die schnelle Ausbreitung von Epidemien existiert. Ein weiteres bemerkenswertes Ergebnis ist, dass die gemeinsamen Gene, die wir mit unseren Freunden teilen, sich schneller entwickeln als andere.

Prof. Christakis erklärt, dass wahrscheinlich deshalb die menschliche Evolution sich im Laufe der letzten 30,000 Jahre beschleunigt hatte, so wie die soziale Umgebung mit der wichtigen Rolle der Sprachkommunikation ein Lebensentwicklungsfaktor wurde.

Neue Forschungen verstärken die Vorstellung, dass der Mensch ein transgenetisches Wesen ist, nicht nur wegen der Bakterien, die auf / in / um ihn herum leben, sondern wegen der Menschen, die ihm umgeben.

(Ref.: pnas.org)

– DENKE-ANDERS-BLOG –


12x BIERE DER WELT Flaschen (1x Geschenkkarton + 12x Bierinfo + 1x Tasting Anleitung + 4x Bierdeckel) Geburtstagsgeschenk für Männer Geburtstag, Weihnachtsgeschenk für Freund, Geschenk zum 18, Mann Geschenkidee für Weihnachten/Hochzeit/Vatertag/Männertag Vatertagsgeschenk für Vater, Geschenke für Ehemann/Papa/Mann/Ihn/Kunde/Väter Vatertagsgeschenkidee

Von Angesicht zu Angesicht!


von Hatter via outofthisworldx.wordpress.com

Keine Angst: Von Angesicht zu Angesicht, mit diesen Göttern, die sich hinter dem Baum des Lebens verstecken!

Was das alles wirklich bedeutet, ist, dass diese so genannten, selbsternannten ‚Götter‘ bösartige Tyrannen und nicht die wirkliche Quelle von allem sind.

Sie wollen die Menschen unwissend im untersten Teil des Baums des Lebens halten, um nur anwesend hier in der physischen Welt zu sein, und nicht die Erfahrungen und das Verständnis aller Aspekte des Lebens zu entwickeln.

Darum wurde der biblische ‚Gott‘ wütend, als die Menschheit das Geheimnis entdeckte, das Verständnis des ganzen Weges nach oben in dem Baum des Lebens zu gewinnen, wo die Frucht der Erkenntnis sitzt.

Diese Götter brauchen Züchter, um zu überleben .. um von der Quelle zu klonen, um ihr Bild vom Baum des Lebens zu erschaffen. Doch schließlich wird dem Bau der Saft ausgehen, wegen des Mangels an Verständnis für Biotechnologie und dem Druck nachgeben zu müssen!

Gibt es wirklich Kreation in unserer Realität oder lediglich KI?

Der unbezahlbare Bestandteil ist die DNA. DNA macht Realität, buchstäblich!

Jeder will in seiner Blase, der Blase der Verleugnung leben. Die Sache ist, dass die Kräfte genau das wollen. Sie haben verlangen nach den Menschen, und wollen sie verbrauchen. Sie wollen, dass sie „denken“, dass sie die freie Wahl haben und frei sind zu lernen. Wobei sie hingegen einschlossen und im Rad der Zeit fest verzahnt sind.

Das Erbe der Menschheit stammt aus einer anderen Zeit vor den Zeiten, aus einer anderen Welt, einer anderen Sonne, unserer Heimat in den Sternen, wo wir anders aussahen.

Immerhin geht es hier um das innere Selbst, und sich von einem Zustand in den höheren Zustand des Seins zu entwickeln, voran und voran auf dem Weg, den wir schon so oft gegangen sind! Sobald Sie vorbei an der Angst und der Finsternis kommen, können Sie die Dinge verborgen in den Schatten finden..

Nun, ich fühle dass es viele Dinge gibt, aber eines der wichtigsten Dinge ist, dass wir uns aus dem Zeitalter der Teilung bewegen und die Zeit sich selbst abschaffen wird – die Schaffung eines neuen Raums – die Schaffung eines neuen Energie-Vortex. Wir kehren zur Quelle zurück – wir kehren zurück zum ursprünglichen dezimalen Punkt, wo sich alle Punkte treffen.

Es ist das Zeitalter des Erlösens. Eine Art Tag des jüngsten Gerichts, aber nicht so wie die Mainstream-Religionen es gerne hätten. Es ist eine persönliche Erlösung durch den Einfluss des Saturns, der sich zurück in die kosmische Domäne bewegt. Im Psychischen bringt uns Saturn auf einem schmerzhaften Weg zurück nach Eden, was soviel bedeutet wie einen bewussten Geist zu erlangen, den wir vor langer Zeit verloren haben. Durch diesen Einfluss kehren wir zurück zum kollektiven Bewusstsein, in die vollständige Synchronizität.

Diese Zeit wird eine massive Verschiebung im bewussten Geist hervorrufen – wie nie zuvor. Ein Meta-Bewusstsein wird am Rande geboren werden.

via outofthisworldx.wordpress.com

Was läuft falsch in unserer Welt?


Hier ist eine häufig gestellte Frage: Was zum Teufel läuft falsch in unserer Welt?

Nun, es sind natürlich immer „die Anderen“ richtig? Politiker, Bänker, Juden, Muslime, Einwanderer, Ungläubige, die Liberalen, die Konservativen, die NWO… Sie sind offensichtlich das Problem, und wenn sie nur einmal in der Lage wären, die Dinge auf Ihre Art und Weise zu sehen, dann würden wir die Gesellschaft wirklich heilen können, nicht wahr?

Diese Haltung ist natürlich ein weiteres „Ding“, was falsch in unserer Welt läuft!

Was sind die Probleme? Krieg, Hunger, Konflikte, Angst, Hass, allerlei Dinge, die Schmerzen und Leiden schaffen. Das ist, was die Menschen nicht in ihrem Leben wollen, was jeder versucht zu vermeiden, aber Sie können kein wirkliches Leid vermeiden. Nicht, dass man das Leiden nicht überwinden kann, aber es ist nicht durch die Vermeidung getan, sondern indem Sie hindurchgehen. Es geht darum zu sehen, was es ist, und Ihr Bewusstsein zu sehen, was es ist. Eines davon ist viel größer als das andere, Sie sind viel mehr als Ihre Schmerzen, aber die meisten Menschen werden niemals zu dieser Erkenntnis gelangen und stattdessen durch die Vermeidung in Bewusstlosigkeit weiter leiden. Die Vermeidung, das Nicht-Erkennen der eigenen inneren Missstände wird weitere Reflexionen in die Außenwelt tragen, neue Krisen, Konflikte und Schmerzen schaffen.

Wie kann man etwas vermeiden, was in Ihrem Leben präsent ist? Es ist unmöglich, alle Vermeidung führt stets in die Bewusstlosigkeit! Und Bewusstlosigkeit stoppt das Leiden, so viel wie Benzin ein Feuer aufhält. Die meisten verstehen dies nicht, aufgrund der Natur der Bewusstlosigkeit, die Vermeidung, in der sie sich befinden.

Sie haben vielleicht schon gehört, dass, metaphorisch gesprochen, die Menschen ein Loch in sich tragen, das gefüllt werden muss. Dieses Loch, diese Leere, wird durch die Vermeidung geschaffen. Wenn Sie ignorieren, was in Ihrem eigenen Leben wahr ist, schaffen Sie eine Art Leere in sich selbst. Verstehen Sie? Es ist völlig unnatürlich, eine Art Psychose, aber es ist schwierig für die Menschen zu erkennen, weil dieser unnatürliche Zustand der ’normale‘ Zustand geworden ist. Die Menschen haben sich selbst in der eigenen Hölle ihrer Schöpfung gefangen genommen, und viel schlimmer, können diese wegen der Art der Bewusstlosigkeit nicht einmal erkennen.

Diese Vermeidung manifestiert sich in unterschiedlicher Weise, die offensichtlichste ist Sucht. Vor allem bei den sozial-inakzeptabelen Süchten können Sie sehen, wie die Vermeidung des Leidens die Sucht treibt. Eine glückliche Person wählt kein selbstzerstörerisches Leben als Süchtiger, eine geistig-gesunde Person würde das nicht tun. Das Leben muss dann sehr unbefriedigend sein, damit das Leben als Süchtiger attraktiver erscheint.

Abhängigkeit ist die Art, wie die Menschen das Leiden vermeiden, und ich spreche nicht nur von illegalen Drogen, sondern ebenso von einer breiten Palette von sozialverträglichen Süchten. Essen kann eine freudige Sache sein; jeder Bissen ein Fest des Geschmacks, Aroma und der Kunst des Kochens. Es scheint nicht sehr oft zu passieren, doch essen die Menschen meist unbewusst und gewohnheitsmäßig. Es wird dadurch ein weiterer Bewältigungsmechanismus, nur eine weitere Ablenkung, und das ist die Wurzel der Sucht, sich aus ihrem Leben abzulenken.

Fast jeder ist süchtig nach irgendetwas. Dies bringt die Natur des Leidens mit sich, Menschen suchen die Taubheit der Bewusstlosigkeit und wegen dieser Bewusstlosigkeit bringen sie noch mehr Leid auf sich. Es ist ein Teufelskreis, denn man verhält sich, als ob die Vergiftung die Heilung ist.

Und doch liegt die Lösung auf der Hand, und zeigt sich, wenn Sie wirklich diese Situation verstehen. D.h. diese Dinge zu sehen, wie sie auftreten, innerhalb Ihres Bewusstseins. Achten Sie auf Ihre eigenen Gedanken und was sie erschaffen.

Dieses Loch – in Ihnen – wird zu etwas Ganzes in Ihnen!

– DENKE-ANDERS-BLOG –

5 Brücken zwischen Wissenschaft und Spiritualität!


Seit Anbeginn der Zeiten, durch alle Kulturen und Zivilisationen hindurch, gab es schon immer diejenigen, die als „erleuchtet“ galten. Weisen, Propheten und Schamanen überall im Laufe der Jahrhunderte, waren im Stande, in die ewige Energie des Weltalls zu klopfen. Alte Weisheiten des Kosmos und die Schaffung hervorzubringen, verliehen allen, die es hören würden, das Verständnis unserer Existenz. Einige wurden jedoch verspottet und andere sogar ermordet, aufgrund der damals irrationalen Ansichten.

Im Leben und Zeiten des Buddha (Siddhartha Gautama) verstehen wir, dass seine Lehren im Sinn sehr radikal waren, dass sie nicht in dem Mainstream des buddhistischen Regime fielen. Dies führte dazu, dass seine engsten Schüler die Lehren und viele seiner direkten Werke versteckten, um sie auch nach seinem Tode durch Vergiftung für die Menschen zu erhalten.

Zum Glück sind wir an dem Punkt in der Geschichte, wodurch wir endlich durch Weiterentwicklung der Technologie und der wissenschaftlichen Beobachtung, die Lücke zwischen spiritueller Philosophie und wissenschaftlicher Realität überbrücken können.

1. Galaxien sind gleich zu einem menschlichen Gehirn

In einer Studie, veröffentlicht im Jahr 2012 in der Zeitschrift „Nature Scientific Reports“, fand der Physiker Dmitri Krioukov von der San Diego University in Kalifornien in einer Computersimulation heraus, dass das Universum wie ein Gehirn wächst. „Natürliche Wachstumsdynamiken sind die gleichen wie für verschiedene reale Netzwerke, wie das Internet, das Gehirn oder soziale Netzwerke.“ sagte er.

Die Studie schlug vor, dass es grundsätzliche Gesetze gibt, die das Wachstum von Systemen, ob groß oder klein, von der elektrischen Zündung zwischen Gehirnzellen, Wachstum von sozialen Netzen, und die Vergrößerung von Galaxien regeln können.

2. Binäre Codes

Der theoretische Physiker James Gate Jr. von der University of Maryland fand bei seiner Arbeit an Gleichungen im Zusammenhang über die Superstringtheorie – eine wissenschaftliche Theorie, die alle Kräfte in der Natur durch die Schwingung der theoretischen Strings erklären soll – Computercodes in den Gleichungen. Ja, laut Gates gab es Flecken von 0 (aus) und 1 (ein), sogenannte Computer-Codes-Schwarze-Löcher, in den genannten Gleichungen.

Eine Art von pulsierenden Binär-Codes, die unseren Computer führen. Interessant ist, dass dies zum Verstehen führt, dass das, was wir erleben, lediglich ein Produkt von Signalen einer virtuellen Realität ist, generiert und übertragen von einer Entität am Rande unseres Sonnensystems.

Pao Chang, ein Spiritist, denkt, dass unsere Realität, in der Tat, eine bloße Illusion sei. In seinem Buch mit dem Titel „Staradigm“, präsentiert er etwas Interessantes, wie die Realität funktioniert:

„Die Kernstrukturen der Realität funktionieren ähnlich, wie ein Computer funktioniert. Ein Computer kommuniziert und arbeitet durch die Verwendung von binären Codes, es sind diese Codes, die aus Einsen (an) und Nullen (aus) bestehen. Binäre Codes sind sehr einfach, aber in der richtigen Kombinationen können sie helfen, für einen Dekoder (menschl. Gehirn) großartige Dinge zu erschaffen.“

3. Der goldene Schnitt

Der goldene Schnitt wurde in Tannenzapfen, Muscheln und sogar in Leonardo Davinci’s Gemälden gefunden, aber eine aufregende Entdeckung wurde von Forschern an der University of Hawaii in Manoa gemacht, als sie fraktale Muster und den goldenen Schnitt mit Hilfe des Kepler-Weltraumteleskops entdeckten. Die Forscher studierten eine bestimmte Art von Stern, bekannt als RR Lyrae, in dem Variablen herrschen, die im Gegensatz zu normalen Sternen stehen, insofern dass sie sich ausdehnen und zusammenziehen. Mit jeder Expansion und Kontraktion fanden die Wissenschaftler fraktale Sternenmuster.

Was die Forscher als nächstes herausfanden, war erstaunlich. Die Sterne in der Studie pulsierten in Übereinstimmung mit dem goldenen Schnitt. Dieser Befund ist das erste Mal, dass der goldene Schnitt im Raum identifiziert wurde. Obwohl die Probe von Sternen in dieser Studie ziemlich klein war, bemerkten die Forscher ein faszinierendes Muster unter den vier Sternen, eine Herzschlag-Frequenz in der Nähe des goldenen Schnitts. Jeder dieser Sterne zeigte fraktales Verhalten und nie endende Muster.

4. Raum und Zeit sind Illusionen

Raum und Zeit sind keine abhängigen Variablen in unserem Weltall, sondern agglomerieren im Raum-Zeit-Kontinuum. Im Wesentlichen steht der Raum in Abhängigkeit zur Zeit und Zeit ist vom Raum abhängig; unsere Idee von einer bestimmten Wirklichkeit und der Allgemeinheit der Zeit vernichtend..

Also, sowohl Raum und Zeit erweisen sich in der Tat als bloße Illusionen, abhängig von der räumlichen Lage und Bewegung unterliegen sie einem Beobachter. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind nicht festgelegt, sondern sind nur eine Ansammlung von räumlichen Variablen.

5. Quantenmechanik und das Doppelspaltexperiment

Im Experiment wird ein Strahl von Elektronen ausgelöst und durch einen Schlitz auf einem Bildschirm repliziert, was ein wellenartiges Muster anstatt einfachen materiellen Spritzern ergibt. Jedoch wenn dieser gleiche Strahl von Elektronen beobachtet wurde, verhielt er sich als etwas Solides. Was bedeutet, dass das Elektron mehrere wahrscheinliche Quanten-Ereignisse besitzt, bevor die Beobachtung stattfand.

Diese Wahrscheinlichkeiten werden durch die Welle dargestellt. Wenn jedoch eine Beobachtung stattfand, brach die Welle in eine materielle Realität. Was bedeutet, dass jedes physikalische Ereignis ein Produkt der Beobachtung ist, nicht anderes!

Gemäß Erwin Schrödinger besteht jedes mögliche Ergebnis als eine kombinative Wellen-Form, um dann durch einen Wellen-Zusammenbruch, ausgelöst durch die Beobachtung, materiell manifestiert zu werden. Der Typ der Manifestation hängt von der Wahrscheinlichkeit, den eigenen Schwingungen und dem Punkt im Raum-Zeit-Kontinuum ab, an dem die Beobachtung stattfindet.

Zusammenfassend, wir müssen das Paradigma ändern, anstatt zu sagen „Gott schuf das Universum“ in „Gott ist das Universum“.

von LJ Vanier via thespiritscience.net

Studie: Bestimmte Nervenzellen im Gehirn reagieren nur auf Musik!


Wenn Musik das Essen der Liebe ist, dann ist Musik eine ziemlich universale Nahrung, geschätzt durch alle Kulturen und Gesellschaften überall in der Geschichte – und jetzt beginnen Wissenschaftler zu verstehen warum.

Eine wegweisende Studie hat herausgefunden, dass das menschliche Gehirn eine spezielle Gruppe von Nervenzellen besitzt, die nur auf den Klang der Musik reagieren, was die weithin akzeptierte Ansicht widerspricht, dass die musikalische Wirkung lediglich auf die Fähigkeit, andere Alltagsgeräusche zu hören, wie Sprache, aufbaut.

Die Forscher verwendeten eine hochentwickelte Weise, in dem ein medizinischer Gehirnscanner die gesammelten Daten analysierte, während eine Gruppe von Leuten verschiedene Arten von Tönen hörte. Wissenschaftler fanden, dass ein besonderer Satz von Neuronen im Gehörkortex des Gehirns ihre elektrischen Impulse ausschließlich nur dann anzündeten, als die Teilnehmer im Experiment Musik hörten.

Obwohl die Ergebnisse weitere Untersuchungen benötigen, unterstützen sie die Idee, dass sich ein dediziertes Zentrum oder „Music Box“ im Gehirn entwickelt hat, um eine wohlklingende Melodie oder pulsierenden Rhythmus zu schätzen zu wissen. Zuvor hatten Forscher tatsächlich angenommen, dass Musik zu schätzen zu wissen ein Nebeneffekt im Erkennen anderer komplexer Klänge, wie Sprache, sei.

Josh McDermott (Foto), ein Professor für Neurowissenschaften am Massachusetts Institute of Technology, sagte:

„Wir haben Beweise für eine Population von Neuronen im erwachsenen, menschlichen Gehirn gefunden, die selektiv auf Musik reagiert. Die Experimente zeigten auch eine separate Population, die selektiv auf Sprache reagiert. In beiden Fällen waren die Antworten auffallend selektiv – die neuronale Reaktion ist stark, wenn Menschen in einem Fall Musik hören, oder Sprache, in einem anderen..“

Die zwei Gruppen von Nervenzellen in verschiedenen Teilen des auditorischen Kortex – der Teil des Gehirns, der Klang, verarbeitet – zeigen die Existenz von separaten Bahnen im Gehirn für die Analyse von Musik und Sprache.

Was laut Wissenschaft immer noch nicht klar ist, ist, ob die Menschen mit ‚musikalischen Neuronen‘ geboren werden, oder ob die Nervenzellen einen ‚Geschmack‘ für die Musik während der Entwicklung bilden.


(Allen & Heath Xone:92 | DJ-Mischpult-Mixer Xone-92)

Professor McDermott gab dazu abschließend bekannt:

„Es ist möglich, dass sie über Entwicklung als Reaktion auf massive Exposition entstehen, die die meisten von uns durch die gehörte Musik im Laufe unseres Lebens haben.“

Diese Studie wurde im Fachjournal „Neuron“ veröffentlicht.

– DENKE-ANDERS-BLOG –

13 Zitate, um Ihre Perspektive über den Tod zu verlagern


Der Tod ist nicht das, was wir denken. Es ist kein Ende, und es ist nicht wirklich ein Anfang – es ist eine Verschiebung. Eine Verschiebung im Verständnis, Erinnern und Wahrnehmen, was die wahre Natur der Wirklichkeit ist.

Es ist unser Bewusstsein, das sich vom Physischen trennt und durch die Dichten passiert. Es ist ein „Ah-ha“ oder „Oh-ja“ Moment für viele.

„Morgen zu sterben wäre nicht schlimmer als an jedem anderen Tag zu sterben. Jeder Tag ist da, um zu leben, oder um den Weggang aus dieser Welt zu markieren.“ – Paulo Coelho

„Der Tod ist ein Abstreifen von allem, was Du nicht bist. Das Geheimnis des Lebens ist das ‚Sterben, bevor Du stirbst‘, um festzustellen, dass es keinen Tod gibt.“ – Eckhart Tolle

„Wir wollen nicht die ganze Welt verändern, aber wir können uns ändern und Sie fühlen sich frei wie die Vögel. Wir können selbst inmitten von Katastrophen Ruhe finden. Heiterkeit ist ansteckend. Wenn wir jemanden anlächeln, wird er oder sie zurücklächeln. Und ein Lächeln kostet nichts. Wir sollten alle mit Freude plagen. Wenn wir in der nächsten Minute sterben, warum nicht mit einem Lachen davongehen?“ – Swami Satchidananda

„Der Tod ist eines von zwei Dingen … Entweder ist es die Vernichtung, und die Toten haben kein Bewusstsein von irgendetwas; oder, wie gesagt, es ist wirklich eine Veränderung, eine Wanderung der Seele von einem Ort zum anderen.“ – Sokrates

„Das Leben ist angenehm. Der Tod ist friedlich. Es ist nur der Übergang, der mühsam ist.“ – Isaac Asimov

„Der Tod – der letzte Schlaf? Nein, es ist das endgültige Erwachen.“ – Walter Scott (Foto)

„Sterben Sie glücklich und freuen Sie sich darauf auf eine neue und bessere Form zuzugreifen. Wie die Sonne, nur wenn Sie im Osten aufgehen, können Sie im Westen untergehen.“ – Jelaluddin Rumi

„Für den gut-organisierten Geist, ist der Tod das nächste große Abenteuer.“ – J.K. Rowling

„Die Angst vor dem Tod folgt aus der Angst vor dem Leben. Ein Mann, der voll lebt, ist bereit, jederzeit zu sterben.“ – Mark Twain

„Das Leben sollte keine Reise zum Grab sein, mit der Absicht, in einem schönen und gut erhaltenen Körper anzukommen, stattdessen sollten wir eher in einer Rauchwolke in Breitseite darauf zu rutschen, gründlich verbraucht, völlig erschöpft, und laut verkünden: Wow! Was für eine Fahrt!“ – Hunter S. Thompson

„Der Tod ist nicht das Gegenteil des Lebens, sondern ein Teil davon.“ – Haruki Murakami

„Viele sind gestorben; auch Du wirst sterben. Die Trommel des Todes ist geschlagen. Die Welt hat sich in einem Traum verliebt. Nur Sprüche der Weisen werden bleiben.“ – Kabir

„Wir haben nur wenig Zeit, um dem Lebenden zu gefallen. Aber alle Ewigkeit, um das Tote zu lieben.“ – Sophocles

von Naveen Kumar via thespiritscience.net

Nicht jeder ist dazu bestimmt aufzuwachen!


Jeder von uns lebt das Leben, was er/sie vorab geplant hat. Als das Höhere Selbst schrieben wir vor langer Zeit unser Script des Lebens. Wir wussten genau, wie sich unser Leben zum kleinsten Detail erschöpfen würde. Wir, in unserer gegenwärtigen Ego-Bedingung, in diesem Körper lebend, sind einfach eine Verlängerung oder Aspekt unseres Höheren Selbsts, das hierhergekommen ist, um es zu erschöpfen. Es existiert ein „göttlicher“ Plan im Hintergrund. Das Höhere Selbst, was nichts anders ist als Sie, schrieb dieses (mentale) Drehbuch, und Sie in Ihrem jetzigen, irdischen Aspekt sind der Schauspieler um es auszuspielen. Sie erleben es aus erster Hand, wie Ihr Leben durchgeführt wird.

In der linearen Zeit sehen wir Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft als getrennte „Geschäftsbereiche“ der Zeit. Aber in „sphärischer Zeit“ gibt es keine Divisionen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, alle existieren im gegenwärtigen Augenblick. Die Zukunft ist bereits geschehen. Es ist wie ein Film, der bereits hergestellt wurde. Wir haben uns den Film in linearer Zeit, vom Anfang bis zum Ende, anzusehen. Aber das Ende ist bereits gefilmt worden. Also, wir leben unser Leben wie in einem Film, in linearer Zeit, vom Anfang bis zum Ende. Aus dieser Perspektive gibt es keinen freien Willen, trotzdem erscheint es so. Entscheidungen werden im Film wie im Leben getroffen. Diese Illusion des freien Willen, und nicht zu wissen, was die Zukunft bringt, ist wichtig für unsere irdische Erfahrung.

Aus diesem Grund erleben wir Déjà-Vus. Wir erinnern uns einfach an das Skript, das wir schon geschrieben haben. Seltsam, wenn man mal darüber nachdenkt, aber die meisten Leute wollen es einfach nicht wahrhaben. Sie sind dazu bestimmt es nicht zu glauben! Auf die gleiche Weise werden viele Menschen die Wahrheit einfach nicht sehen, selbst wenn Sie es ihnen direkt vor das Gesicht halten. Sie sind dazu bestimmt niemals die Wahrheit zu sehen. Es befindet sich einfach nicht in ihrem Script. Sie sind hierhergekommen, um einen ganzen anderen Satz von Lehren zu erfahren.

Das kann sonderbar klingen, aber wir sehen es jeden Tag. Wie oft haben Sie versucht, die Wahrheit über etwas zu erklären, und man wollten Ihnen einfach nicht zuhören? Solche Personen laufen ausschließlich in den Programmen der Matrix, und es nicht beabsichtigt, dass sie die Wahrheit dieser Zeit sehen. Vielleicht werden sie später dazu kommen, wenn die Zeit für sie reif ist. Oder vielleicht haben sie noch weitere Erfahrungen zu durchlaufen, bevor ihre Zeit kommt. Und andererseits ist es für viele Menschen einfach nicht beabsichtigt, dies überhaupt in diesem Leben zu bekommen. Sie haben noch weitere Erfahrungen durchzugehen. Ich sehe das in meinem täglichen Leben. So viele Menschen, die die Wahrheit nicht sehen sollen. Es macht wirklich keinen Sinn, noch mehr Zeit zu verschwenden, sie zum Sehen zu bekommen. Lassen Sie ihr Sein! Es gibt andere, die dazu bereit sind und sie werden Sie finden. Sein Sie nicht frustriert.

Manchmal kann es sehr frustrierend sein, wenn wir uns fragen: ‚Warum können diese Leute das nicht sehen? Wie können sie nur so blind sein?‘ Nun, sie sollen blind sein. Das ist der Weg, den sie gewählt haben. Sie werden es sehen, wenn sie dazu bestimmt sind.

– DENKE-ANDERS-BLOG –

Hinweis:

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung unserer Beiträge bedürfen stets einer Quellenangabe und Verlinkung zu unserem Originaltext!