Neue Studie bestätigt: Wir werden Freunde mit genetisch ähnlicheren Menschen


Unsere Freunde scheinen uns genetisch ähnlicher zu sein als Fremde, nach einer neuen US-wissenschaftlichen Studie unter der Leitung vom prominenten griechisch-amerikanischen Professor für Soziologie und Medizin an der „Yale University“ Nicholas Christakis und Kollege James Fowler, Professor für medizinische Genetik und Politikwissenschaft an der „University of California“.

Die Forscher, die die entsprechende Studie in der Zeitschrift „National Academy of Sciences“ (PNAS) veröffentlichten, analysierten das Genom von 1.932 Personen im Vergleich von Freundespaaren mit Paaren von Fremden.

Es gab keine biologische Verwandtschaft zwischen all diesen Menschen, sondern nur die Differenz in der Ebene der sozialen Beziehungen zwischen ihnen.

Die Studie zeigte, dass, durchschnittlich, jede Person eine ähnlichere DNA mit seinen Freunden hatte als mit dem Fremden. Die Forscher bemerkten, dass dieser Fund mit der Tendenz von Leuten verbunden ist, Freunde mit ähnlich rassischem (folglich genetischem) Hintergrund zu haben.

Die genetische Ähnlichkeit zwischen Freunden war größer als die erwartete Ähnlichkeit zwischen Leuten, die ein allgemeines nationales und genetisches Erbe teilten. Es ist noch nicht klar, durch welche Mechanismen dies geschieht.

Aber wie ähnlich sind wir mit unseren Freunden?

Durchschnittlich, gemäß der Studie, hat ein Freund von uns eine genetische, mit unserem vierten Vetter vergleichbare Sympathie, was bedeutet, dass wir ungefähr 1 % unserer Gene mit Freunden teilen.

„1% klingt nicht so viel, aber für uns Genetiker ist es das. Es ist bemerkenswert, dass die meisten Menschen nicht einmal wissen, wer ihre vierten Cousins sind, aber irgendwie, von den unzähligen möglichen Fällen, wählen wir Freundschaften mit Menschen, die uns genetisch ähnlich sind.“ – sagte Prof. Christakis (Foto)

Christakis entwickelte sogar eine Freundschaftsliste, mit der der prognostiziert werden kann, wer mit wem Freundschaften eingehen wird, auf der Grundlage der genetischen Analyse.

Sich auf individuelle Gene konzentrierend, zeigte die Forschung, dass Freunde mit größerer Wahrscheinlichkeit ähnliche Gene, z.B. Sinn des Geruchs, teilen, aber auch Unterschiedlichkeiten im Bereich der Immunität haben, also Freunde variieren genetisch in ihrem Schutz gegen verschiedene Krankheiten.

Es scheint ein evolutionärer Mechanismus zu sein, welcher der Gesellschaft im Allgemeinen dient, da die Tatsache besteht, dass die Menschen sich mit denen umgeben, die unterschiedlich auf verschiedene Krankheiten reagieren, also, dass eine Barriere gegen die schnelle Ausbreitung von Epidemien existiert. Ein weiteres bemerkenswertes Ergebnis ist, dass die gemeinsamen Gene, die wir mit unseren Freunden teilen, sich schneller entwickeln als andere.

Prof. Christakis erklärt, dass wahrscheinlich deshalb die menschliche Evolution sich im Laufe der letzten 30,000 Jahre beschleunigt hatte, so wie die soziale Umgebung mit der wichtigen Rolle der Sprachkommunikation ein Lebensentwicklungsfaktor wurde.

Neue Forschungen verstärken die Vorstellung, dass der Mensch ein transgenetisches Wesen ist, nicht nur wegen der Bakterien, die auf / in / um ihn herum leben, sondern wegen der Menschen, die ihm umgeben.

(Ref.: pnas.org)

– DENKE-ANDERS-BLOG –


12x BIERE DER WELT Flaschen (1x Geschenkkarton + 12x Bierinfo + 1x Tasting Anleitung + 4x Bierdeckel) Geburtstagsgeschenk für Männer Geburtstag, Weihnachtsgeschenk für Freund, Geschenk zum 18, Mann Geschenkidee für Weihnachten/Hochzeit/Vatertag/Männertag Vatertagsgeschenk für Vater, Geschenke für Ehemann/Papa/Mann/Ihn/Kunde/Väter Vatertagsgeschenkidee

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s