VOID – Eine Lichtshow für transzendentale Erfahrungen

index.jpg

VOID ist eine interaktive, sensorische Kunstinstallation in New York durch die dort ansässigen Künstler Sergio Mora-Diaz, Oryan Inbar und Jordan Backhus, die das Licht im physischen Raum manipulieren, um eine immersive Wechselwirkungsarena und eine meditative, transzendente Benutzererfahrung zu erzeugen, die an das kosmische Reich und Bäche von Informationen erinnert.

Die Installation besteht aus einer Einordnung von lichtdurchlässigen Schirmen; computergenerierte Bilder und mehrere kinetische Sensoren reagieren direkt und antworten auf die Bewegungen der Besucher.

Mit ihrer Arbeit bemühen sich die Künstler, eine Erfahrung zu schaffen, die die Körperlichkeit der Besucher, ihre Aufmerksamkeit und den Einsatz des Körpers als Kanal für den Geist verbindet. Angesichts des Ausmaßes der Anlage, der Arena, die eindringlichen optischen Effekte, und nichttraditionellen Displays, erscheint es, dass man durch Zeit und Raum unterwegs ist. Aber schauen Sie selbst!


Homepage: Sergio Mora-Diaz | Oryan Inbar | Jordan Backhus

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s