Sheldrake‘s Resonanz – Morphogenetische Felder und darüber hinaus!


Hast du jemals bemerkt, wie viel einfacher es ist, ein Kreuzworträtsel später am Tag zu lösen? Nach Rupert Sheldrake liegt es daran, weil die kollektiven Erfolge des Morgens durch das kulturelle morphische Feld mitschwingen (resonieren).

Rupert‘s Resonanz.

Morphische Resonanz ist die Idee der geheimnisvollen Telepathie-artigen Zusammenhänge zwischen Organismen und kollektiven Erinnerungen innerhalb der Arten. Sie trägt zum Beispiel darüber Rechnung, wie Hunde wissen können, wann ihre Herrchen nach Hause kommen, und wie wir Menschen wissen, wann uns jemand von hinten anstarrt. Eine Vision kann einen Zweiwegeprozess, eine innerliche Bewegung des Lichtes und einen äußeren Vorsprung von geistigen Bildern, einschließen. Tausende Versuche haben positive, wiederholbare und höchst signifikante Ergebnisse hervorgebracht.

Wenn wir an Gesellschaften und gesellschaftliche Gruppen denken, die von morphischen Feldern koordiniert werden, dann erkennen wir, dass sich die Gruppen selbst zusammenfinden und sich auflösen, aber ihre Felder sind dauerhaft. Wir sind in diesen Bereichen praktisch all die Zeit eingespannt – ob Familienfelder, oder nationale Felder, sowie lokale Felder und Felder von verschiedenen Gruppen, zu denen wir gehören. Wir befinden uns die meiste Zeit in diesen größeren, kollektiven Organisationsformen und deshalb, aber weil sie immer vorhanden sind, hören wir auf, uns dessen bewusst zu sein. Wir nehmen sie für selbstverständlich, so wie wir die Luft atmen, die wir für selbstverständlich halten, weil die Luft ebenso immer vorhanden ist. Wenn wir aber für eine Weile unter Wasser stehen, so nehmen wir nicht mehr die Luft für selbstverständlich; Wir werden uns schnell bewusst! Ebenso werden die Menschen, die in Einzelhaft verlegt werden, sich schnell der Bedeutung der sozialen Interaktion bewusst.

Manipulationen & Morphische Felder!

Ist die Gesellschaft ein Organismus? Bereits in der 1930er Jahren schrieb William McDougall sein Werk „The Group Mind“ und einige andere Bücher über Sozialpsychologie, theoretisierend, dass ein Gruppengeist existiere, der alle Mitglieder einer Gesellschaft einschließt und der seine eigenen Gedanken, eigenen Traditionen, Rituale und eigenen Erinnerungen besitzt.

Wenn wir nur sehen würden, könnten wir solch einen Gruppen-Geist entdecken, ein Aspekt des morphischen Feldes der Gesellschaft, der tatsächlich sein eigenes Gedächtnis hat.

Die Organisation von Gesellschaften und Kulturen hängt von sozialen und kulturellen Feldern ab. All diese Arten von organisierenden Feldern sind morphische Felder. Morphische Felder befinden sich innerhalb und um die Systeme, die sie organisieren. Wie Quantenfelder arbeiten sie probabilistisch. Sie beschränken oder begründen den inhärenten Indeterminismus der Systeme unter ihrem Einfluss. Soziale Felder koordinieren das Verhalten von Individuen in sozialen Gruppen, zum Beispiel das Verhalten von Vögeln in Scharen.

Ziemlich erstaunlich oder erschreckend… denn das umstrittenste Merkmal dieser Hypothese ist, dass die Struktur der morphischen Felder davon abhängt, was zuvor geschehen ist. Wichtig: Wer bestimmt was zuvor geschehen ist, programmiert diese Felder! (Sie erhalten wofür sie „gezahlt“ haben!) Morphische Felder enthalten eine Art von Speicher. Durch die Wiederholung, werden die Muster, die Sie organisieren, zunehmend wahrscheinlich, zunehmend gewohnheitsmäßig. Die Kraft, die diese Felder üben, ist die Macht der Gewohnheit.

Was auch immer die Erklärung seines Ursprungs ist, sobald ein neues morphisches Feld – ein neues Organisationsmuster – entstanden ist, wird sein Feld durch Wiederholung stärker!

Dasselbe Muster wird wahrscheinlicher, wieder zu geschehen. Je häufiger Muster wiederholt werden, desto wahrscheinlicher werden sie. Die Felder enthalten eine kumulative Erinnerung und werden zunehmend gewohnheitsmäßig. Die Felder entwickeln sich in der Zeit und bilden die Grundlage der Gewohnheiten. Sogar die Gesetze der Natur beruhen auf Gewohnheiten.

Auf diese Weise gedeiht die lügnerische Matrix!

Soziale Ingenieure kennen seit Äonen diese zugrunde liegende Dynamik in ihren eigenen „Begriffen“. Der letzte Ausschlag der modernen, psychopathischen und gesellschaftlichen Designer identifizierte diese kausalen und potenziell befreienden aber eigentlich fesselnden Tendenzen an beliebigen Ebenen des Verstehens, und setzte pädagogische und gesellschaftlich verändernde Mechanismen ein, um die Menschheit vor spontanem, selbsttragendem Wachstum über Jahrhunderte zu bewahren.

Sterilisiert, kastriert, übers Knie gelegt, lobotomiert und geimpft vor Wahrheit und dem Wissen.

„Frag‘ dich! Warum? Was ist der Zweck, soviel Gewalt, Entsetzen und „Bloodshit“ in Motion Pictures zu porträtieren? Es gibt einen Grund dafür! Du denkst besser darüber nach.“ – Jordan Maxwell aus „Matrix of Power“

Morphische Felder laufen über Gewohnheiten! Jedes Mal, wenn du unbekümmertes, geistloses Fernsehen beobachtest, durch Dinge wie Hollywood oder der Kriegsprogrammierung gebunden wirst, oder die Matrix Meme dich in jedem Fall unterhält, unterstützt du das Todesgeschäft und die Lüge.

Aber du kannst dich dieser Gewohnheit entziehen!

Es fing mit einer Idee an! Jedes Mal, wenn du eine großartige Idee teilst, eine erhebende Botschaft veröffentlichst, einen Mitaktivisten in seinen/ihren Bemühungen ermutigst.. jedes Mal veränderst du das morphische Feld zum Besseren! Und das Negative von anderen Einflüssen bekommt Abstriche.

– DENKE-ANDERS-BLOG –


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s