Schlagwort-Archive: Meditation

Deine Spiritualität ist Materialismus – Wie könnte es etwas anderes sein?


von U.G. Krishnamurti

Das Wollen muss verschwinden!

Wollen muss gehen. Willst du frei sein von etwas, das nicht da ist, was du ‚Leid‘ nennst? Das Wollen frei von Leid und Kummer zu sein, ist Leid und Kummer. Es gibt keinen anderen Kummer. Du willst nicht frei von Leid und Kummer sein. Du denkst über Leid, ohne zu handeln. Dein endloses Denken darüber, frei von Leid zu sein, ist nur mehr Material für Leid. Es (das Denken) setzt keinen Schluss für den Kummer und Leid. Es gibt eigentlich kein Leid, um davon frei zu sein. Das Denken und Kämpfen gegen ‚Leid‘ ist Leid. Du kannst nicht aufhören zu denken, und das Denken ist Leid, es lässt dich immer leiden. Es scheint keinen Ausweg, kein Entkommen zu geben…

Hoffnung ist für morgen, nicht für heute!

Hast du dir jemals diese Frage gestellt, was Sadhana notwendig macht? Warum ist es für dich selbstverständlich, dass es so etwas wie ‚Seelenfrieden‘ gibt. Vielleicht ist die ganze Sache falsch? Ich frage die Frage um zu verstehen, welches Ziel du hast. Darf ich diese Frage stellen?

Wann erwartest du es zu haben? Es ist immer morgen, nächste Woche oder nächstes Jahr. Warum? Warum ist die Stille des Geistes, oder wie auch immer du es nennen willst, erst morgen und nicht jetzt? Vielleicht ist es diese Störung – diese Abwesenheit der Ruhe – durch die Sadhana selbst verursacht wird?

Was auch immer du willst, sogar die sogenannten spirituellen Ziele zu erreichen, sind von materialistischem Wert. Was, wenn ich fragen darf, ist so spirituell daran? Wenn du eine spirituelle Absicht erreichen willst, ist das Instrument, das du verwendest, dasselbe, das du verwendest, um materialistische Absichten zu erreichen, nämlich Gedanken. Und weil das Denken Materie ist, ist es ein Gegenstand – das spirituelle oder bedeutungsvolle Leben – ist ebenso Materie. Deine Spiritualität ist Materialismus!

Auf jeden Fall handelst du nicht, du denkst nur, was zu verschieben wäre. Es gibt einfach nichts anderes, was das Denken tun kann.

Dein Instrument, der Gedanke, womit du deine spirituellen Erfolge erreichen willst, ist das Ergebnis der Vergangenheit. Nimm als Beispiel die Tatsache der Ichbezogenheit. Sie wird verurteilt, während Selbstlosigkeit, eine reine Schöpfung des Denkens, gesucht werden soll. Die Verwirklichung liegt aber immer vor dir, morgen, nächste Woche, nächstes Jahr. Warum ist es nicht möglich, dass du jetzt völlig frei von Ichbezogenheit bist, jetzt sofort in diesem Moment? Und willst du wirklich frei von Ichbezogenheit sein? Du willst es nicht, und das ist es, warum du etwas erfunden hast, was du Selbstlosigkeit nennst. Also, du wirst überhaupt nicht selbstlos sein, denn das Instrument, das du benutzt hast, um diesen Zustand der Selbstlosigkeit oder des Seelenfriedens zu erreichen, ist materialistisch im Wert.

Was auch immer tust, um frei von Ichbezogenheit zu sein, es wird diese nur verstärken. Ich sage nicht, dass du deshalb egoistisch sein sollst, nur das, was an sein abstraktes Gegenteil denkt, das du ‚Selbstlosigkeit‘ genannt hast, ist nutzlos.

Dir ist auch gesagt worden, dass du durch Meditation die Ichbezogenheit zum Ende bringen kannst. Tatsächlich meditierst du überhaupt nicht, indem du nur an Selbstlosigkeit denkst und nichts Selbstloses machst. Ich habe das als Beispiel genommen, aber alle anderen Beispiele sind Variationen der gleichen Sache. Alle Aktivitäten entlang dieser Linien sind genau das Gleiche. Du musst die einfache Tatsache akzeptieren, dass du nicht frei von Ichbezogenheit sein willst.

Du bringst Anstrengung auf, um in einen mühelosen Zustand zu kommen. Wie zum Teufel kannst du dir Mühe machen, um in einem mühelosen Zustand zu gelangen? Anstrengung ist alles was du kennst. Du und alles was du erreicht hast, sind die Ergebnisse der Anstrengung. Die Müheloskeit durch die Anstrengung ist dem Frieden durch Krieg ähnlich. Wie kannst du Frieden durch Krieg haben?

Die ‚Seelenruhe‘, die du willst, ist eine Verlängerung dieses Krieges der Anstrengung und des Kampfes. So ist die Meditationskriegsführung. Du sitzt zum Meditieren, während es einen Kampf gibt, der innerhalb deines Selbsts wütet. Das Ergebnis ist heftig – böse Gedanken, die sich in dir aufhalten. Als nächstes versuchst du, diese brutalen Gedanken zu kontrollieren oder zu leiten, indem du noch mehr Anstrengung und Gewalt in deinen Prozess hineinleitest.

Nun magst du noch „denken“, dass es so etwas wie Seelenfrieden gibt, wenn man seine Gebete oder Meditationen beendet. Nicht wahr?

Es ist das Ergebnis der Erschöpfung, das ist alles. Deine Versuche, deine Gedanken zu kontrollieren oder zu unterdrücken, erschöpfen dich nur. Du wirst müde von der Schlacht. Das ist die Mühelosigkeit und Seelenfrieden, die du erlebst.

Du setzt dir selbst Ziele, und deine Ziele geben dir Hoffnung. Aber Hoffnung ist für später! Du möchtest mehr Kenntnisse und Techniken, um deine Ziele zu erreichen. Es gibt keine Garantie, dass du deine Ziele jemals erreichen wirst. Doch du widerstehst, weil es das ist, was du kennst. Und die Hoffnung bleibt! (U.G. Krishnamurti – Mythos Mind S35-37)

– DENKE-ANDERS-BLOG –

Advertisements

Diese Werke für ein erweitertes Bewusstsein dürfen in Ihrem Bücherregal nicht fehlen!

Bücher sind Nahrung für den Geist! Lesen ist eine immersive Tätigkeit, die unsere Kreativität ausdehnt, unsere Imagination entfacht und uns mit einem Gefühl von Wunder und Freude erfüllt. Die meisten Bücher werden entweder geschrieben, um Information zu vermitteln und das Verstehen herbeizurufen oder um inspirierende Gefühle und Wunder zu wecken. Aber einige schriftlichen Arbeiten implizieren sehr interessante und faszinierende Geheimnisse. Diese Mysterien können sich auf die metaphysischen Ursprünge dieser Werke und die daraus zu ziehenden Paradigmen verschieben.

Es gibt mehr informatives, bewusstseinserweiterndes Lesen-Material als je zuvor. Machen wir das Beste aus diesen Manifestationen, um unseren Geist mit Büchern weiter auszubauen – die unser Lernen und Bewusstsein stark verbessern! Was passiert nach dem Tode? Wie können wir uns andere Dimensionen vorstellen? Kann ich meine Emotionen kontrollieren? ..und viele weitere Fragen, die beantwortet werden können? Hier ist eine kleine Auswahl, 14 der besten Werke für ein erweitertes Bewusstsein.

1. „Die Reisen der Seele“, von Dr. Michael Newton

Was passiert nach Tode, um wie kamen wir hierher? Dr. Michael Newton nimmt uns mit auf eine Reise der bahnbrechenden Entdeckungen, die zum ersten Mal das Geheimnis des Lebens in der geistigen Welt nach dem Tode auf der Erde zeigen. Mit einer speziellen Hypnose-Technik, um die verborgenen Erinnerungen zu erreichen, entdeckte Dr. Newton einige erstaunliche Einblicke in das, was uns zwischen den Leben passiert. Folgende Fragen werden in diesem Werk beantwortet:

  • Wie fühlt es sich an zu sterben?
  • Was sehen und fühlen wir nach dem Tode?
  • Die Wahrheit über ’spirituelle Führer‘!
  • Was passiert mit ‚gestörten‘ Seelen?
  • Was ist der Sinn des Lebens?
  • uvm.

Nachdem Du die Seelenreise gelesen hast, wirst Du ein besseres Verständnis der Unsterblichkeit der menschlichen Seele gewinnen. Du wirst die täglichen Herausforderungen mit einem größeren Sinn des Zwecks sehen. Du wirst beginnen, die Gründe hinter den Ereignissen in Deinem eigenen Leben zu verstehen. Ein lebensveränderndes Buch!

>>„Die Reisen der Seele“, von Dr. Michael Newton<<

2. Der Psychopathen-Test: „Die Psychopathen sind unter uns!“, Jon Ronson

Geschrieben von Jon Ronson im Jahr 2011 folgen Sie dem Autor auf eine spannende und interessant zu lesende Reise in die Welt der Psychopathie. Doch was er entdeckt, ist beunruhigend und nachdenklich.

Nach dem Lexikon ist ein Psychopath „eine Person mit einer Persönlichkeit, die sich mit amoralischen und antisozialen Verhalten manifestiert, mangelnde Fähigkeit zu lieben besitzt oder persönliche Sinnzusammenhänge und extreme Egozentrik etabliert“; Normalerweise denken wir von diesen Menschen, sie zu erkennen.

Aber das ist nicht der Fall, wie Ronson entdeckte. Die meisten Psychopathen sind unterwegs mit ihrem oberflächlichen Charme und manipulativen Fähigkeiten, uns dazu glauben zu lassen, sie seien normal, oft bis hin zur Fälschung von Emotionen, die sie nicht fühlen.

https://img3.picload.org/image/rodiioio/ddecer.jpg

Aber es wird noch schlimmer, wie Ronson erfährt, dass viele Menschen an der Spitze der sozioökonomischen Hierarchien Psychopathen sein könnten, da es eben diese Eigenschaften sind, die ihnen helfen, an die Spitze zu gelangen. Nach seinen Entdeckungen und den Meinungen vieler Psychiater könnte ein Großteil der Negativität dieser Welt von diesen wenigen Psychopathen an der Spitze verursacht werden, während der Rest von uns die Konsequenzen spürt. Dieser Buch wird Sie umhauen, unser Tipp!

> Jon Ronson: Die Psychopathen sind unter uns <

3. „Der Mann mit den zwei Leben: Reisen außerhalb des Körpers“, Robert Monroe

Dieses Nicht-NewAge, luzide, rationale Buch über die astrale Projektion ist eines der feinsten und schönsten über dieses Thema, das Sie überhaupt erhalten können! Robert Monroe war ein Geschäftsmann ohne religiösem Hintergrund oder ähnliches, der plötzlich anfing aus seinem Körper zu gehen. Rational, wie er war, besuchte er einen Arzt und Psychiater, doch beide kamen zu dem Schluss, dass nichts Ungewöhnliches mit ihm war.

Er beschloss, seine Erfahrungen in einer wissenschaftlichen Weise zu dokumentieren, was zum Schreiben dieses Buches führte. Nicht nur beschreibt Robert Monroe seine eigenen Reisen, sondern bietet Ihnen dazu auch noch diverse Technikern, wie Sie selbst das Unmöglich erleben können. Nach Monroe besteht außerhalb von uns ein riesengroßes, nichtphysisches Reich, das uns nicht bekannt ist. Dieses Buch ist ein Muss für den geistig Erwachenden!

> Robert A. Monroe: Der Mann mit den zwei Leben <

4. „Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter.“

Die ursprünglich aus dem alten Ägypten stammenden Smaragdtafeln wurden vermutlich von Toth, von dem gedacht wird ein anderer Name des Hermes Trismegistos zu sein, erstellt. Das könnte die Bedeutung seiner Lehren unterstreichen. Die Smaragdtafeln lehren große Weisheit in einem poetischen Format, die von der Metapher umhüllt ist. In dieser Arbeit geht es nicht um die wörtlichen Bedeutungen der Worte, sondern um ihre Resonanz mit der Seele.

Wieder einmal sehen wir eine tiefgreifende Arbeit mit Ursprunge im alten Ägypten, was nur zu seinem Mysterium beiträgt. Die Arbeit erklärt auch, dass Thoth die Große Pyramide von Gizeh mit metaphysischen Techniken errichtet hatte, was erklären würde, warum diese unmöglich zu erstellende Struktur überhaupt existiert. „Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter“ darf in Ihrem Regal nicht fehlen!

> Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter <

5. „Das Kybalion.“, von den Drei Eingeweihten

Die 1908 veröffentlichte, eigenartige Informationsarbeit der ‚Drei Eingeweihten‘ ist eine Darstellung der sieben alten hermetischen Prinzipien. Das sind große Geheimnisse, die von Mund zu Mund überliefert wurden, beginnend mit Hermes Trismegistos, der dieses Wissen von ägyptischen Göttern angenommen hatte.

Die „Drei Eingeweihten“ beschreiben rätselhafte Kenntnisse und Grundsätze bezüglich Mentalismus und menschlicher Erfahrung, erklärend, wie man die Erfahrung und den Geist beeinflussen und nach eigenem Willen ändern kann. Dieses Buch beinhaltet einen großen Körper des Wissens über die Grundlagen des Universums, die der größte Teil der Menschheit nicht kennt. Unser Buchtipp!

> William Walker Atkinson: Das Kybalion <

6. „The Secret – Das Geheimnis“, von Ronda Byrne

Einst nur für die Eliten bekannt, die nicht bereitwillig waren, ihr Wissen über die Kraft zu teilen, wird „Das Geheimnis“ nun für uns zugänglich. Jeder kann zugreifen! Fragmente des Geheimnisses wurden in den mündlichen Traditionen, Literatur, Religionen und Philosophien während der Jahrhunderte gefunden. Mehrere außergewöhnliche Leute, die das Geheimnis entdeckten, wurden als die größten Menschen angesehen. Jetzt wird das Geheimnis mit der Welt geteilt. Schön in der Einfachheit und Geist-belebend durch die Fähigkeit, wirklich zu arbeiten, „Das Geheimnis“ enthüllt das verborgene Potenzial in uns allen.

>>„The Secret – Das Geheimnis“, von Ronda Byrne<<

7. „Die heilende Kraft der Emotionen“, von Dr. John Diamond

Diamant-Wissen von Dr. John Diamond! Dieses Buch sollte jedem, der das Leben mehr genießen möchte, ansprechen. Gewinne Kontrolle über Deine Emotionen! Eine seltene Mischung aus Psychiater, traditioneller Heiler und spirituelle Führung, Dr. Diamond verbindet eine eklektische Reihe, um die unnachgiebigen Probleme der menschlichen Seele zu richten. Dies ist ein Buch, das jeder besitzen und wissen sollte. Diamant kommt in ausführlicher Erklärung und Erforschung dessen, was die Verbindungen zwischen unseren Gefühlen, unseren Organen und den verwandten Meridianen ist. Durch eine systematische Annäherung können wir unsere Unausgewogenheit entdecken und Leben und Glück zurückbringen sowie Negativität in einen positiven Fluss umgestalten. Ein wertvolles Buch, das uns ermächtigt, über die Wichtigkeit unserer Psyche, unseres Willens gesund zu sein und über unsere Verbindung zur Thymusdrüse.

„Die heilende Kraft der Emotionen“, von Dr. John Diamond<<

8. „Der Alchemist“, von Paulo Coelho

Dieses Buch wird mehr tun, als Deinen Geist zu erweitern, es wird Dein Leben verändern – aber nur, wenn Du es zulässt. Der Alchemist hat das, was ein Buch haben sollte. Die Kombination aus Magie, Mystik, Weisheit und Wunder in einer inspirierenden Erzählung, ist der Alchemist zu einem modernen Klassiker geworden auf der ganzen Welt und verwandelte das Leben unzähliger Leser über Generationen hinweg.

Paulo Coelhos Meisterwerk erzählt die mystische Geschichte von Santiago, einem andalusischen Hirtenjungen, der sich sehnt, auf der Suche nach einem weltlichen Schatz zu reisen. Seine Suche führt ihn zum Reichtum ganz anders —und viel befriedigender— als er sich jemals hätte vorstellen können. Santiagos Reise unterrichtet uns über den wesentlichen Verstand, unseren Herzen zuzuhören, Gelegenheit anzuerkennen und zu lernen, die Omen gestreut entlang dem Pfad des Lebens zu lesen. Ein Buch für jede Generation.

>>„Der Alchemist“, von Paulo Coelho<<

9. „Wege zum Licht“, von Barbara Marciniak

„Wege zum Licht“ ist eine unglaubliche Schatztruhe des Ermächtigens, der enthüllenden Einblicke und der Information über das Leben, multidimensionale Existenz, Energie/Frequenz, Glauben, Sexualität, die Heilung und unsere Rolle während dieser entscheidenden Zeit der kollektiven Transformation zu befähigen und zu enthüllen.

Die Autorin Barbara Marciniak wurde international bekannt durch ihre gechannelten Botschaften plejadischer Weisheiten. Die Plejaden sind Wanderer durch Zeit und Raum, die der bevorstehenden Transformation des Bewusstseins auf der Erde seit dem Jahr 2012 beiwohnen wollen.

>>„Wege zum Licht“, von Barbara Marciniak<<

10. „Die Seele will frei sein“, von Michael A. Singer

Es geht um Meditationen, persönlichen Ängsten und Zwängen und dem kontinuierlichen Fluss des Lebens.

Wer bist Du? Wenn Du anfängst, diese Frage zu erforschen, findest Du heraus, wie schwerlich es wirklich ist. Bist Du ein physischer Körper? Eine Sammlung von Erfahrungen und Erinnerungen? Ein Partner für Beziehungen? Jedes Mal, wenn Du Aspekte von Dir selbst betrachtest, erkennst Du, dass es viel mehr von Dir gibt, als Du jemals definieren könntest. In diesem Buch erforscht der spirituelle Lehrer Michael Singer die Frage, wer wir sind und kommt zu dem Schluss … nun ja, das solltest Du selbst herausfinden.

>„Die Seele will frei sein“, von Michael A. Singer<<

11. „Die Entdeckung der Kopflosigkeit“, von Douglas Harding

Der Mystiker Douglas Harding sagte, dass es der beste Tag in seinem Leben war, als er im Alter von 33 Jahren herausfand, dass er keinen Kopf habe. Das ist kein literarischer Schachzug, keine humorvolle oder geistreiche Bemerkung, die um jeden Preis Interesse wecken soll. Es ist völlig ernst gemeint. Und auch wir sollten uns selbst fragen, woher wir wissen wollen, ob wir tatsächlich einen Kopf haben? Es scheint grotesk, denn schließlich können wir ihn ja anfassen und im Spiegel sehen, nicht wahr? Aber erzählen uns unsere 5 Sinne die wahre Geschichte über uns selbst? Gehe mit Douglas Harding auf eine unglaubliche Entdeckungsreise zur wahren Natur der Wahrnehmung.

>>„Die Entdeckung der Kopflosigkeit“, von Douglas Harding<<

12. „Die geheime Macht der Träume“, von Denise Linn

Unser Unterbewusstsein ist längst nicht so unbewusst, wie viele denken mögen. Es ist hervorragend vernetzt und der überwiegende Teil uns. Träume sind nicht bloß geheime Botschaften der Seele, was schon sehr abgefahren ist, sondern auch „Insights“ der geistigen Welt. Sie können ein äußerst hilfreiches Werkzeug darstellen, um Antworten auf persönliche Lebensfragen und konkrete Lösungen für Probleme des Alltags zu finden. Die namhafte Traum-Expertin Denise Linn, selbst indianischen Ursprungs, eröffnet über geistige Traumarbeit einen völlig neuen Zugang zu den allnächtlichen Reisen. Die von ihr vorgestellten Techniken befähigen jeden, selbst zum „Wanderer zwischen den Welten“ zu werden und die Antworten der Träume im Hier und Jetzt zu verankern. Ein sehr umfangreiches Werk, vollbepackt mit Weisheiten, das in keinem Bücherregal fehlen darf!

>>„Die geheime Macht der Träume“, von Denise Linn<<

13. „Charakter und Bestimmung – Eine individuelle Entdeckungsreise zum Sinn des Lebens“, von James Hillman

Charakter und Bestimmung“ ist ein sehr sehr großes Buch, von einem der besten Parapsychologen. Hillman ist ein fantastischer Denker, Schriftsteller und einzigartig! Er hat Jung zu neuen Höhen und neuen Tiefen gebracht. Hier bekommen wir unheimlich, genaue Ratschläge über die Tiefen in uns selbst, und über die Schatztruhe des Wissens, die in jedem von uns steckt.

Manche nennen es „Genie“. Andere nehmen es mit dem Namen ‚Geist‘, ‚Schutzengel‘ oder auch ‚Daimon‘. Aber während Philosophen und Psychologen von Platon nach Jung das fundamentale Wesen unserer Individualität betonten, weigerte sich unsere moderne Kultur, zu akzeptieren, dass eine einzigartig, geformte Seele, sich seit der Geburt formend, verantwortlich ist, für das Erscheinen der Eltern, Freunde, Beziehungen usw. Wir alle besitzen „Leidenschaft“, doch nach Hillman wurde nicht jeder von uns mit der „guten Saat“ geboren. Wir sind eben nicht alle gleich, so wie es durch die New-Age Propaganda verbreitet wurde. Schonungslos klar, besitzt Hillman ein Händchen, um etwas zutiefst Bedeutendes in einer Weise zu sagen, so dass es einfach hinuntergeht, um später zurückzukommen, damit wir darüber nachdenken können.

Charakter und Bestimmung“ könnte jetzt zum perfekten Zeitpunkt in Dein Leben treten, helfend in dieser schweren Zeit der persönlichen Transformation.

>>„Charakter und Bestimmung“, von James Hillman<<

14. „Mentale Alchemie – Die Metamorphose des Geistes“, von Ralph Lewis

Wenn du fühlst, dass es mehr zu deinem Leben gibt als das, was du gerade lebst, und du bereit bist, die Dynamik zu verstehen, die dein Leben leise strukturiert –  dann fängst du an zu erwachen! Es gibt ein höheres Bewusstsein, aus dem jede Antwort gefunden und jede Realität erreicht werden kann. Dieses höhere Bewusstsein ist das ‚Ich‘ und der ‚Wille‘, und wenn es richtig verwendet wird, kannst du dein Leben in jede Richtung steuern, die du wählst – du musst dich nur darauf konzentrieren. Jeder hat ein höheres Bewusstsein, aber nur wenige erkennen es jemals. Der korrekte Gebrauch des Willens darf nicht von äußeren Kräften oder der physischen Welt kontrolliert werden. Du bist der Schaffende. Dies ist kein Buch, gefüllt mit Flusen und positiven Nachrichten. Dies ist ein Buch, basierend auf Prinzipien und okkulten (okkult=versteckt) Wissenschaften.

>>“Mentale Alchemie“, von Ralph Lewis<<

Wir wünschen großartige Aha-Momente beim Leser dieser Werke.

– DENKE-ANDERS-BLOG –

Der andere Zustand – Es geht darum die Kraft zurückzuholen, dorthin wo wir projizieren!


Wenn Sie ein energetisches Konstrukt hier haben, das Sie sind, glaubend, dass alles real sei, dass das System Ihnen dient und dies die Spitze der menschlichen Evolution ist, vibriert Ihr Schwingungsfeld diesen Zustand des Seins heraus und zieht Leute, Orte, Lebensweisen und Erfahrungen in Ihr Leben, die zu Ihrem inneren Selbst passen, weil das äußere Selbst eine Projektion des inneren Selbst ist.

Also, wenn Sie beginnen sich zu einem anderen Zustand des Seins zu transformieren, der eine ganz andere Gruppe von Menschen, Orten, Lebensweisen, Erfahrungen etc. anzieht, gibt es einen Übergang zwischen diesen beiden. Es passiert nicht, dass das Eine abfällt und jetzt sind wir im Neuen da. Das Alte muss runterbrechen während das Neue entsteht. Es ist ein Prozess des Verlierens der Macht über Ihre Realität, während etwas anderes Macht gewinnt.

Je mehr Sie widerstehen, desto mehr Zerstörung wird geschehen.

Je weniger Sie widerstehen, desto schneller ist die destruktive Basis vorüber, und Sie können wirklich hinaufklettern. Zwischen dem alten Selbst und allem, was es projiziert, was wir die physische Erfahrung nennen, und dem neuen Selbst, das etwas anderes projiziert, besteht ein übergeordnetes Chaos; Beziehungen brechen zusammen, Sie verlieren Ihren Job, Ihr Zuhause und so weiter, und wenn Sie dies alles mit einer „Ich bin eine physische, menschliche Erfahrung“ Einstellung leben, dann wird es sehr schwierig für Sie werden.

Wenn Sie erkennen, dass es das ist, wo Sie hinmöchten, und dass dies der Übergang ist, um dorthin zu gelangen, dann können Sie die unangenehmen Erfahrungen aufnehmen, die letztendlich nur Erfahrungen sind, die Sie durchschreiten, um irgendwo hinzugelangen.

Was ist Realität? Wer sind wir? Was machen wir hier und wie interagieren wir?

Für mich ist es sehr klar, dass dies ein „Virtual Reality“ Universum des enormen Fortschritts ist, im Vergleich zu dem, was wir in unserer Welt als „Virtual Reality Technology“ kennen. Und das ist keine Vermutung, sondern wissenschaftlicher Fakt! Es ist so gut, dass wir denken, dass es real sei.

Die 5 Sinne dekodieren Schwingungszustände (vibr. Informationen) in elektrische Signale, senden diese zum Gehirn, und das Gehirn dekodiert sie zu diesem Konstrukt, von dem wir denken, dass es außerhalb existiert, wobei es lediglich innerhalb besteht. Der einzige Platz wo diese sogenannte solide, 3-dimensionale Welt existiert, ist innerhalb unserer Köpfe, dies gilt für alle Konstrukte, ebenso UFOs und Chemtrails sind nicht ausgeschlossen. Und ebenso ist das Gehirn ein dekodiertes Konstrukt unserer Erfahrung.

Dies ist sehr wichtig, denn was die Manipulatoren wissen, dass, wenn wir nach außen schauen um nach Antworten zu suchen, glaubend, dass dort ein Außen besteht, wir NIEMALS etwas ändern werden!

Wenn Sie also erkennen, dass es kein Außen gibt, was müssen Sie folglich verändern? Die Antwort lautet nur – Ihr Innerstes! Die Projektion sitzt tief in uns. Das heißt, nahezu 100% was in dieser Welt geschieht, in unseren Köpfen, ist eine Projektion, und der „bewusste“ Geist ist NICHT der Entscheidungsträger, sondern der Beobachter und Erfahrende.

Die Veränderung muss in uns stattfinden, um die Projektion zu verändern, die die Erfahrung des „bewussten“ Geistes ist. Es ist die Arbeit mit dem Unbewussten, wo alle Muster abgespeichert sind, die die Projektion und das Lesen der Projektion durch den „bewussten“ Geist beeinflussen. Sobald die Projektion des Unbewussten (auch bekannt als „Die Welt“) den holographischen Projektor des Geistes erreicht, ist es beschlossene Sache, verstehen Sie?

Die Leute sind gefangen im „bewussten“ Geiste/Verstand, doch haben Experimente gezeigt, dass sobald Sie eine Bewegung tätigen, das Unterbewusstsein in einem Sekundenbruchteil vorher die Signale im Gehirn tätigt, bevor Sie die Bewegung erfahren.

Man hat uns ausgespielt, damit wir in der Erfahrung (beschlossene Sache) steckenbleiben, und etwas Anderes für uns kreieren lassen.

Ich spreche darüber – Wer hat die Kontrolle?

Es ist nicht genug einfach in sich zu gehen, wie Buddha, und im Geiste sitzenzubleiben, und nichts zu tun! Denn „Nichts-Tun“ ist ebenfalls nicht die Antwort. Wir sind mit einer Bestimmung hierhergekommen – Ein Spiel wird hier gespielt! Und wir müssen zuerst das Spiel erkennen, soweit es uns möglich ist, wenn wir die eigenen Bereiche der Existenz sehen. Es bestehen Plätze der „Proaktion“ in uns, die wir einnehmen können, und die die Welt verändern. Es gibt keine Anleitung in Wort und Schrift dafür, um dorthin zu gelangen, und doch muss und wird es geschehen.

Viele Leute denken, dass, wenn sie einfach dasitzen, meditieren und in sich gehen, dass es alles ist, was sie tun müssen. Aber das ist eine Projektion und es ist eine Projektion von irgendwoher. Diese Projektion ist ein offenes Buch des inneren Selbsts, individuell und im Kollektiv. Also, das, was wir nach außen spielen, sagt alles über das innere Sein. Und Sie können sagen „ich geh‘ in mich“ als Entschuldigung, um nicht nach außen zu gehen. Das soll heißen, was in der Welt geschieht, sagt ebenso, was in uns geschieht, und wir können diese Verbindung nicht weglassen.

Es geht darum die Kraft zurückzuholen, dorthin wo wir projizieren!

Es ist ein Paradox, denn die Außenwelt ist eine Illusion und spielt keine Rolle, und trotzdem ist es wichtig darüber zu sprechen, denn dies ist die Plattform, von der wir starten, um wieder zu Bewusstsein zu gelangen.

Es gibt viele brillante Köpfe die zu großartigen Schlussfolgerungen gekommen sind, und doch ist es ein Dilemma, denn sie können es nicht leben, die Manifestation geht nirgendwohin, stattdessen wird es ein akademischer, intellektueller Zustand, und kein Zustand des Bewusstseins!

Bewusstsein ist, Bewusstsein denkt nicht, Bewusstsein weiß, darum ist Bewusstsein leise, wenn wir es erreichen, denn es muss nichts ausarbeiten. Der Verstand ist das, wo das Gebrabbel herkommt, denn er muss ständig Sachen ausarbeiten.

Schlussendlich.

Ich denke, wenn wir herausfinden, was hier los ist und die Natur dessen, was wir erleben und was dahintersteht, werden wir über Wochen lachen, und zu uns selbst sagen: „Und wir dachten es wäre das?! OMG!“

//Niluxx

Ist das Ego wirklich unser Feind?


Es ist wahr, dass das Ego die Quelle unseres ganzen Leidens ist, weil wir immer das letzte Wort haben müssen, und wir benutzen unser Ego um zu sagen, wie wir denken und fühlen. Es ist aber nicht nur die Ursache für den Schmerz; als ‚Sinn‘ von unserem ‚Selbst‘ ist es auch der Schlüssel dazu, wo Genugtuung und Glück gefunden werden können.

Die Kerndefinition des Egos ist, dass es unser ‚Ich bin‘ darstellt. Das bedeutet, alle unsere Gedanken, Glauben, Erinnerungen und Gefühle – sowohl gut als auch schlecht – werden darin gefangen. Darüber hinaus befindet sich die Neurologie in unserem Körper-Gehirn, aber ebenso in unserem Darm und Herz, allerdings erzeugt es nicht unser Bewusstsein, sondern entwirft und zieht es aus dem Bewusstsein selbst.

Es gibt jedoch einige Lehren, die darauf hindeuten, dass wir unser Ego überschreiten, oder einen Ego-Tod herbeiführen sollten. Dies ist falsch und nicht hilfreich. Dies ist auch buchstäblich unmöglich, während wir lebende Mensch sind. Das Ego ist einfach ein Mechanismus, der unseren individuellen „Schnappschuß“ (snapshot) des miteinander verbundenen Bewusstseins filtert, um die Version zu manifestieren, die wir von uns selbst erfahren.

Das Ego – Jeder befindet sich auf seinen persönlichen Streifzug!

Das ist der Charakter dieser letzten Zeit. Jeder ist sich sicher, die allgemeingültige Wahrheit zu vertreten. In diesem Denken (Standpunkt) ist es unmöglich von seiner eigenen Version abzutreten. Falschliegen tut einfach zu sehr weh! Wir sehen es in den sozialen Netzwerken und in den Blogs; Personen, die sich auf einen radikalen Streifzug befinden, selbsternannte Weisen, die niemals groß gedacht haben und trotzdem wissen wie „Leben“ funktioniert, oder selbsternannte Quantenphysiker, die sicher sind, ohne jemals ein Experiment selbst durchzuführen und das Hintergrundwissen selbst zu erlangen, die Ergebnisse anderer richtig zu interpretieren und sogar als Nonsens einzustufen.

Wenn Sie genau hinschauen, liebe Leserinnen und Leser, dann erkennen Sie, dass das Ego nicht unser Feind, sondern das Hauptproblem darstellt, wie es sich entwickelt hat. In dieser Zeit der Selbsterkenntnis sollte nichts klarer sein als das, und es beginnt mit dem einfachen Erkennen: „Wir sind alle so dermaßen verkorkst!“

Das Ego sollte ein Verbündeter sein, nicht der Feind!

Was wir tun sollten, ist das Ego zu ermächtigten und zu beleuchten, und nicht so zu tun, als dass wir es überwinden müssten. Wenn wir glauben, dass wir das Ego zu überwinden haben, dann haben wir unser Ego verwendet, um ein Urteil zu bilden, was unlogisch ist, denn ohne das Ego gibt es keinen Kontext um überhaupt etwas zu glauben.

Dennoch muss das Schlagen des Egos aufhören! Jede Erfahrung, ohne Ausnahme, wird durch unser Ego gefiltert. Es spielt keine Rolle, ob jemand über seine göttliche Erfahrung der Liebe, den Geist uvm. spricht, ALLES DAVON wird durch den egoistischen menschlichen Anker gefiltert.

In seiner reinsten Form ist ein Urteil einfach eine Bewertung und Schlussfolgerung. Wir haben die Macht zu bestimmen, ob unsere Schlussfolgerungen realistisch und gesund sind, oder das Gegenteil. Zum Beispiel, wenn Sie eine Ente als Ente benennen, ist es nur realistisch und fair. Wir taten eine Analyse und verhandelten es als eine Ente. Einfach! Aber, wenn unser Beschluss es verurteilt, weil es eine Ente ist, dann haben wir einen ungesunden Ego-Aspekt zu unserem Urteil gebracht.

Die Entfernung oder Transzendenz bestimmter Aspekte des Egos, wie kulturelle Konditionierung und persönlicher Glaube, können offensichtlich durch Praktiken wie Meditation und psychedelischen Abenteuern auftreten, aber es bleibt fundamental im Platz. Es ist unsere menschliche Momentaufnahme der Unendlichkeit; bis wir sterben.

Natürlich bleiben wir in Abhängigkeit voneinander mit allem Leben verbunden, unabhängig davon, ob wir es uns durch die Linse der Ökologie, der Quantenphysik oder durch viele spirituelle Traditionen klarmachen können.

Das Ego ist also auch unsere Menschlichkeit; wie gesund und funktionell wir es machen, liegt einfach an uns! Wir können ebenso unser Ego trainieren zu verstehen, dass seine Getrenntheit eine Sinnestäuschung ist, aber es transzendiert sich dadurch nicht, sondern es erleuchtet sich selbst.

Unsere menschliche Inkarnation ist eine Erfahrung, die sehr real wirkt – es gibt einfach viele Schichten von endlichen Wahrheiten in der Unendlichkeit des Seins. Mit dieser Einsicht fühlen wir uns sofort einem größeren Zweck berufen.

Abschließende Gedanken

Wir müssen nur aufhören zu kämpfen, und stattdessen akzeptieren. Das Ego ist ein notwendiges Merkmal dieser Erfahrung. Es hilft ein separates, aber sehr reales Selbst zu erstellen, auch wenn es grundsätzlich illusorisch ist, so dass wir leben und gedeihen können.

Letztlich sollte es das Ziel sein, ein gesundes, funktionelles, reiches und liebendes Ego zu haben, das den „Geist“ des Lebens erforscht. Erweitern Sie es. Ermächtigen Sie es. Erleuchten Sie es.

von Phillip J Watt via vitalityguidance.com

(Cover – The Ego by Laanscapes The Self vs. The Ego by Laanscapes)

[wpedon id=“36839″ align=“left“]

Meditation: Wenn der Geist stillsteht!


Die Gedanken kommen in jedem Augenblick in unseren Geist, und die meiste Zeit sind wir nicht bewusst darüber.  Sie diktieren unsere Meinung und wir akzeptieren sie als wahr.

Unser Geist ist in ständiger Bewegung; er steht noch nicht einmal für eine Sekunde still. Der eigene Geist projiziert uns ständig in Szenarien, meist unerwünscht, als ob es wirklich passieren würde. Wir können sagen, dass unser Geist verwendet wird, um uns anzulügen; ein Witze-Erzähler, der uns leiden lässt, unsere Zukunft beschränkt, und uns in der Regel erzählt, was nicht funktionieren wird.

Doch was passiert wenn der Geist wahrhaftig still ist?

Beachten Sie, dass, wenn der Geist ruhig ist, Sie oft als erstes Ängstlichkeit und Unruhe fühlen. Beachten Sie den Drang, ständig etwas tun zu müssen. Deshalb ist Meditation so schwierig für die Menschen. Sie meditieren, weil sie sich entspannen wollen aber stattdessen kommt das Gegenteil hervor. Anstatt Frieden zu fühlen, werden sie frustriert, und ich frage mich, wie viele Leute deshalb schnell das Meditieren aufgeben?

Sie können das Gefühl haben, etwas falsch zu machen, weil Sie Angst fühlen, während Sie Frieden erwarten, oder Sie glauben, dass Sie nicht im Stande wären Ihren Geist zu beruhigen. Jedoch ist das überhaupt nicht der Fall, und die Tatsache, dass Sie diese Zappelei, diesen unveränderlichen Wunsch fühlen, etwas tun zu müssen, ist der erste Schritt zur Überwindung davon.

Man kann geführt werden, zu glauben, dass die Unruhe durch die Meditation herbeigeführt wurde, aber tatsächlich war sie schon vorhanden bevor Sie anfingen zu meditieren. Sie waren sich einfach nicht bewusst darüber. Der Geist bekämpft dieses Gefühl, indem er ständig versucht beschäftigt zu bleiben, immer tun tun tun. Der Geist ist ständig unruhig und Momente des wirklichen Friedens sind dünn gesät. Echte Stille ist fremd und diese ständige Ängstlichkeit „normal“ geworden.

Niemand will sich ängstlich fühlen, es ist unangenehm, aber die Art und Weise wie Ängstlichkeit normalerweise behandelt wird, beseitigt sie überhaupt nicht, es maskiert sie nur! Schule, Arbeit, Fernsehen, Internet, all dies ist oft nichts anderes als eine Ablenkung, eine Flucht. Es stellt sich die Frage, wie kommen wir tiefer? Es ist einfach und doch so schwierig, weil unsere gesamte Gesellschaft dabei ist, diesen tieferen Sinn des Selbsts zu leugnen. Auch all die verschiedenen spirituellen Techniken und Praktiken verwandeln sich sehr schnell in ein trockenes Ritual und dann sind sie nur eine weitere Ablenkung. Keine zwei Menschen sind gleich, doch die Menschen versuchen diese Einheits-Art (alle passen in ein Modell) von Spiritualität zu fördern!

Es gibt keine Flucht aus jenen Gefühlen, die kommen, wenn Sie beginnen, sich damit in Verbindung zu setzen, was Sie wirklich fühlen. Tatsächlich ist das Versuchen jenen Gefühlen zu entkommen, das was sie so stark macht. Angst wird auch aus der Vermeidung geboren, und während unveränderliche Ablenkungen es maskieren können, machen Sie es dadurch stärker!

Glauben Sie nicht nur allein was hier steht, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre eigenen Erfahrungen machen. Können Sie wirklich nur noch sein und nichts tun? Was passiert, wenn Sie es versuchen? Für die meisten wird eines von zwei Dingen passieren. Sie werden entweder schnell den Drang verspüren etwas anderes tun zu müssen, oder sie gehen im Denken verloren. Beides sind Formen der Ablenkung; uns fehlt die Fähigkeit, wirklich nur noch zu sein und zu fühlen. Einfach das Gefühl, ohne zu denken, die einfachste Sache der Welt, doch eine Lebenszeit des Tuns hat es lächerlich und schwierig gemacht.

Wenn irgendetwas im Leben wichtig ist, ist es diese Fähigkeit einfach zu sein. Wenn Sie einfach sind, hören Sie auf, diese Verwirrungen der Welt zu fressen. Sie nehmen eine Pause, und in diesem Moment können Sie eine neue Richtung wählen, Sie leben weniger unbewusst!

//Niluxx

Haben wir wirklich nur 5 Sinne? Ein Mythos und seine Transformation!


Es ist sonderbar, in unserer modernen Zeit immer noch über die ‚5 Sinne‘ zu lehren, als ob Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Tasten alles ist, was wir wahrnehmen können. Doch wie erkennen wir zum Beispiel ob etwas warm oder kalt ist? Also bringt uns die Temperatur-Sensorik zum 6. Sinn. Und was ist, wenn wir auf die Toilette gehen müssen und welchen Weg wir dazu nehmen? Was ist mit dem Schmerzempfinden? Es gibt also eine ganze Liste von vielen anderen Sinnen, die wir über den Tag ganz automatisch verwenden. Vielleicht aber dient das Sprechen über die 5 Sinne alleine auch der Vermeidung von Sinnesüberlastungen, oder Überlastungen der eigenen Wahrnehmung.

Es gibt eine ganze Menge, was unbewusst mit unseren Sinnen geschieht, was wir erst in jüngerer Zeit entdeckten. Es wurde nun festgestellt, dass die Haut riecht. Wir können miteinander durch subtile Gerüche, genannt „Pheromone“, kommunizieren. Es wurde auch kürzlich entdeckt, dass das menschliche Gehirn auf Änderungen in Magnetfeldern antwortet, obwohl die Mainstream-Wissenschaft bisher diese Idee als sehr widerspenstig behandelt hat.


Dann gibt es den empathischen Sinn, wie wir feststellen können, was eine andere Person fühlt. Dieser wird häufig als ein psychischer Sinn angesehen, aber selbst Menschen ohne die Verbindung zur Einheit teilen diesen Sinn mit dem ganzen Leben. Sie sind immer noch in der Lage durch Körpersprache, Mimik und Tonfall aufzugreifen, wie ein anderer Mensch fühlt. Das ist ein sehr wichtiger Sinn und dessen bewusst zu sein, erleichtert Ihnen jemandes Emotionen zu deuten und sogar aufzunehmen. Angst kann sich wie ein Virus ausbreiten! Aber wenn sich die Angst wie ein Virus ausbreiten kann, dann trifft das für die Freude ebenso zu.

Wir hören über den ‚6. Sinn‘ (12. Sinn? 13. Sinn? Wer zählt schon mit?), als ob all die verschiedenen psychischen Sinne nur als ein Sinn zählen! Ich erwähnte bereits unseren empathischen Sinn, aber was ist mit Intuition, Hellsehen, Hellhörigkeit, Psychometrie und andere Sachen, die mit der Öffnung des dritten Auges kommen können? Ich werde nicht einmal versuchen sie alle zu zählen, aber ich hoffe an dieser Stelle ist es ziemlich offensichtlich, dass wir nicht nur auf 5 oder 6 Sinne beschränkt sind.

Warum ist das wichtig? Nun, um geerdet und präsent zu sein, ist es sehr wichtig, alles anzuerkennen, was Sie fühlen. Während ich nicht annehmen würde, der ganzen Vielzahl von Sinnen plötzlich bewusst zu werden, ist es trotzdem nicht von Vorteil diese allzu vereinfachende Sicht über die 5 Sinne in seinem Bewusstsein zu halten. Schieben Sie diese Art von einschränkenden Glaubenssätzen weit weg von dem unglaublichen Reichtum an Erfahrungen, die wir in jedem Moment haben können.

//Niluxx

(Artworks by Alex Grey & Justin Totemical)

5 Wahrheiten über das Leben, die alle jungen Leute wissen sollten!


Unsere Welt macht uns schnell bewegend, und manchmal vergessen wir, einen Moment zu nehmen und wirklich dieses Leben zu genießen. Wenn Sie beides, geistig oder physisch jung sind, dann ist diese Liste für Sie! Das Alter ist egal, es ist einfach eine Sache Ihrer Mentalität.

1. Alles ist temporär!

Alles in dieser Welt ist nur vorübergehend. Diese Stress-Situationen, die Sie nehmen müssen, ob ein Vorstellungsgespräch, ein einsames Gefühl oder eine ängstliche Windung, besteht nur für einen kurzen Moment im Gesamtbild der Dinge.

Wenn wir älter sind, blicken wir zurück auf unser Leben und alle Ereignisse werden in einem einzigen Speicher komprimiert. Welche stehen hervor? Sind es die umkippenden, anstrengenden Zeiten? Oder sind es die glücklichen Zeiten, die steigen und uns daran erinnern, wie erstaunlich unser Leben wirklich ist. Wenn wir im Moment einer negativen Situation sind, fühlt es sich an, als ob es alles ist – aber das ist ein Trugbild!

Versuchen Sie sich zu erinnern, dass es sehr viel mehr gibt, als gerade dieses Gefühl in diesem Moment. Immer wenn Sie es im Nachhinein sehen, werden Sie Ihr Bewusstsein über Ihre Gefühle in diesem Moment hinaus erweitern.

2. Es gibt mehr Leben als in der 3. Dimension!

Nicht nur ist das Leben zeitlich begrenzt, es ist nur ein winziger Silberstreifen der Realität, die wir erleben können. Wenn Sie denken, diese 3D-Ebene ist alles, was es im ganzen Universum gibt, naja, dann haben Sie noch einige Forschungen zu erledigen.

In Momenten der Einsamkeit, Stress oder Überwältigung versuchen Sie sich zu erinnern, es gibt so viel mehr da draußen, was wir noch nicht verstehen können!

Sie sind immer eng mit allem, durch die energetischen Muster, aus denen das Gefüge des Bewusstseins besteht, verbunden. Wenn nichts nahe gelegen scheint, treten Sie in eine tiefe Meditation ein, und Sie werden sehen, wie wir wirklich miteinander verbunden sind.

3. Ihre Emotionen diktieren nicht immer Ihre Realität!

Dies könnte schwierig sein, für einige zu erfassen. Ihre Emotionen diktieren nicht immer Ihre Realität, sie reflektieren sie. Wenn Ihre Emotionen Realität diktieren würden, dann erstellen sie sie direkt.

Wenn Sie in einer bestimmten Art und Weise über etwas fühlen, wie eine unbequeme Situation, kann das Gefühl Sie schieben, weit weg zu gehen, und damit wurde Ihre Realität geschaffen. Wir kommen manchmal in Schwierigkeiten, wenn wir uns davon überzeugen, dass etwas auf jeden Fall in einer bestimmten Art und Weise ist, und dann diesem Gefühl folgen. Es erfordert Untersuchung, Verstehen und Lernen in vollem Umfang um in der Lage zu sein, auf diese Realität in der effektivsten Weise zu reagieren. Nehmen Sie sich Zeit zu verlangsamen und wirklich in die Tiefen einer Situation zu gehen, bevor Sie darauf einwirken.

4. Seien Sie nett zu Ihrem Körper!

Viele junge Menschen können zu ihrem Körper ziemlich rau sein, weil er noch haltbar und frisch ist. Im Laufe der Zeit hingegen wird unser Körper beginnen zu verschleißen und von Ihnen eine bessere Betreuung erwarten. Ihr Körper ist ein heiliger Tempel, ein Schiff für Sie, um diese Realität zu erkunden. Behandeln Sie ihn mit Respekt, hören gut zu, was Sie tun müssen, um ihn gesund zu halten.

5. Das beste Geschenk, das Sie jemandem geben können, ist Ihre Anwesenheit!

Sie benötigen kein teures Geschenk, um jemandem zu zeigen, dass Sie sich für ihn interessieren. Einfach da zu sein, vollständig anwesend und gespannt hören, ist ein erstaunliches Geschenk, das Sie jemandem geben können.

Denken Sie daran, dass Sie ein leistungsfähiger Schöpfer sind, auch wenn Sie es vergessen haben. Ihre Anwesenheit ist so mächtig, und kann die ganze Stimmung eines Raumes verschieben, wenn Sie es zulassen!

via thespiritscience.net


So etwas wie einen ruhigen Verstand gibt es nicht!


So etwas wie einen ruhigen Verstand gibt es nicht. Wenn Sie wirklich Frieden wollen, dann geben Sie jetzt sofort diese Idee auf! Der Verstand, in seiner wahren Natur, kann nicht stillstehen. Er muss in Handlung bleiben, er muss etwas zu tun haben und wenn es keine Aktion mehr gibt, dann gibt es auch keinen Verstand, verstehen Sie?

Es hilft, den Verstand zu sehen, wie er wirklich ist, kein singuläres Objekt, sondern eine krause Wolke von Gedanken, die sich ständig verändert. Kein einziger Gedanke stellt den Verstand dar, vielmehr wird das Trugbild einer einzigartigen Entität durch die Summe aller Gedanken erschaffen.

Der Glaube, dass der Verstand still sein muss, gibt ihm mehr Macht. Sie werden buchstäblich abhängig von dieser Idee. Es ist nicht der Verstand, der still wird, es sind Sie und dadurch hören Sie auf, ihn zu füttern.

Sie sind nicht der Verstand und es ist auch nicht Ihr Verstand – die Idee des „Ihr Verstand“ ist eine Illusion, aber das ist eine andere Geschichte. Es ist leicht zu demonstrieren, wenn Sie die Position einnehmen, in der Sie Ihre Gedanken und damit die Arbeit des Verstandes beobachten können. Wenn dieser Beobachter unabhängig davon besteht, was der Verstand tut, welcher Teil sind Sie dann?

Dies ist eine Verschiebung des Bewusstseins zu Ihrem eigenen Bewusstsein und dann sind Sie einfach ein Zeuge der Gedanken, engagieren sich nicht mehr mit ihnen, erleben sie einfach. Es kommt einer Parade gleich, die die Straße hinunter marschiert, spannend und verführend, aber Sie sind einfach ein Beobachter.

Dies soll nicht heißen, dass Sie sich niemals involvieren sollen, vor allem, weil das in sich selbst schon ein anderer Gedanke sein würde, an dem Sie sich einschließen könnten, aber verlieren Sie sich nicht in den Gedanken, vergessen Sie sich selbst nicht. Kehren Sie zum Beobachter zurück, sehen Sie Ihr Zentrum, dass die Gedanken lediglich an der Peripherie vorhanden sind. Und all die Aufregungen der Gedanken fallen in den Hintergrund!

//Niluxx

Hören Sie endlich auf, sich selbst in die Zukunft zu projizieren!


Wenn ich sagen würde: „Sie sollten in jedem Moment Ihres Lebens anwesend sein“, dann würden die meisten mir zustimmen. Dies ist eine moderne, stark und tief verwurzelte Rhetorik, und ich nenne es Rhetorik, weil dies nur durch relativ wenige Menschen realisiert worden ist. Es ist eine Sache, über die Gegenwart zu sprechen, und es ist eine andere Sache, wirklich präsent zu sein. Worte können sehr leicht die Wahrheit, insbesondere durch die Anonymität des Internets, verstecken.

Ich sehe, was populär ist, ich sehe, worüber Menschen reden und es ist eigentlich immer in die Zukunft gerichtet. Würden Sie lieber Ihre Energie in die Zukunft investieren, was Sie von Ihrem Jetzt raubt, oder würden Sie lieber Ihre Energie ins Jetzt investieren, und eine sofortige Rückgabe erhalten? Eigentlich keine schwere Wahl, dennoch projizieren sich fast alle Menschen in die Zukunft, versuchend der eigenen Vergangenheit zu entfliehen, und dadurch die Gegenwart zu verpassen.


Wir alle können uns zurückerinnern an den September 2015. Man sprach vorab von der Welle-X, die kommen wird und eine massive Veränderung herbeibringt. Sogar vom Major-Shift war die Rede. Endlich ist es soweit, dachte man, doch passiert ist nichts. Der Grund dafür ist, dass es einfach keinen Zeitpunkt gibt! Ist es nämlich nicht unsere Aufgabe, die Illusion der Zeit zu erkennen, sich von der Zeit und ihren Fixpunkten zu lösen? Man wird uns immer einen Zeitpunkt vorsetzen, und dann den nächsten.. und den nächsten, um abgelenkt und im Rad der Zeit rotierend zu bleiben. Warum sollten Sie also Ihren emotionalen Zustand auf Dinge richten, die vielleicht aber eigentlich niemals passieren werden?

Es mag für Sie komisch klingen, wenn ich Ihnen sage, dass es weder im nächsten Monat, im September diesen Jahres, noch nächstes Jahr eine solche Verschiebung geben wird. Es ist das typisch-dualistische Denken, jetzt anzunehmen, dass ich Ihnen sagen möchte, dass überhaupt nichts passieren wird. Dies sind zwei unterschiedliche Aussagen, aber im dualistischen Geist bedeutet an eine Sache nicht zu glauben sofort das Gegenteil!

Es gibt keine rosige Zukunft, die auf uns wartet. Sie ist bereits HIER! Darum halte ich nicht soviel von Hoffen, Glauben, Portalöffnungen (New-Age), sowie Welle-X und vieles mehr. Dies sind fast immer nur Phantasie-Möglichkeiten des positiven Denkens in die Zukunft hinein. Es scheint so harmlos, was könnte an positives Denken über die Zukunft falsch sein? Aber, wenn Sie wirklich die Motivation dahinter sehen, ist es fast immer eine Flucht aus dem Jetzt-Zustand, da Sie glauben, dieser sei nicht positiv. Und das Problem entsteht, da Sie nun Ihren emotionalen Zustand in Abhängigkeit zur Zukunft setzen. Sie haben Erwartungen wie Dinge zu erscheinen haben, anstatt dem Universum zu erlauben, sich auf seine Weise zu entfalten. Was ohnehin passieren wird!

Sie würden nicht auf eine bessere Zukunft hoffen müssen, wenn Sie das tiefe Wunder in jedem Moment sehen könnten. Sie bräuchten nicht auf die Veränderung warten, wenn Sie sich, als die lebendige Verkörperung der Totalität selbst, sehen könnten, was die wahre Natur eines jeden Menschen ist.

Wenn Sie sich in die Zukunft projizieren, verpassen Sie das alles, und Sie werden sich weiter, auf dem falschen Pfad, von sich selbst entfernen, bis Sie tatsächlich irgendwann die Unmöglichkeit des Lebens in der Zukunft realisieren!

//Niluxx

Stille – Warum sie so wichtig ist!


https://picload.org/image/rcolpall/people.jpgWir leben in einer lauten und störenden Welt, wo die Stille immer schwieriger zu finden sein wird, – und das kann sich nicht nur negativ auf unser Gemüt auswirken, sondern ebenso unsere Gesundheit beeinflussen.

In der Tat gibt es überwältigende Beweise, dass der Umgebungslärm negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung hat.

Wir füllen unsere Ohren ständig mit Musik, TV und Radio News, Podcasts und natürlich einer Vielzahl von Tönen, die wir pausenlos in unseren Köpfen erschaffen. Denken Sie einmal darüber nach, wie viele Momente jeden Tag verbringen Sie in völliger Stille? Die Antwort lautet wahrscheinlich, „fast keine“.

Da unsere internen und externen Umgebungen immer lauter werden, beginnen mehr Menschen die Stille zu suchen, ob durch die Praxis des ruhig Sitzens für 10 Minuten jeden Morgen, der Meditation oder den Rückzug in die Natur für mehrere Tage.

Sind Sie angeregt etwas Frieden und Ruhe zu finden? Hier sind drei wissenschaftlich-gestützte Gründe, warum Schweigen und Stille sich nur positiv auf Ihr Gehirn auswirken können.

Stille lindert Stress und Anspannung!

Ein nicht veröffentlichtes Papier aus dem Jahr 2004 von dem Umweltpsychologen Dr. Craig Zimring legt nahe, dass höhere Geräuschpegel in Neugeborenenintensivstationen zu Hochblutdruck führten, Herzraten vergrößerten und Schlaf-Muster störten.

Genauso wie zu viel Lärm und Stress viele Anspannungen verursachen, hat die Forschung festgestellt, dass Stille den gegenteiligen Effekt, die Freigabe der Spannungen im Gehirn und im Körper, erzielt.

Eine im Jahr 2006 durchgeführte Studie, veröffentlicht in der Zeitschrift „Heart„, fand heraus, dass zwei Minuten Stille entspannender sind, als 2 Minuten entspannende Musik zu hören, basierend auf Veränderungen im Blutdruck und der Blutzirkulation im Gehirn.

Stille füllt unsere mentalen Ressourcen!

In unserem Alltag wird sensorischer Input bei uns aus jedem Winkel ausgelöst. Wenn wir schließlich diesen Schallstörungen entkommen können, haben die Aufmerksamkeitszentren unseres Verstandes die Gelegenheit, sich zu regenerieren.

Die unaufhörlichen, synthetischen Anforderungen des modernen Lebens stellen eine erhebliche Belastung des präfrontalen Kortex des Gehirns dar, der in den Prozessen des höherwertigen Denkens, Entscheidungen und Problemlösungen beteiligt ist.

Daher werden unsere synthetischen Mittel entwässert. Wenn diese Aufmerksamkeiten unsere Ressourcen aufgebraucht haben, werden wir abgelenkt und geistig ermüdet.

Aber gemäß der Aufmerksamkeitswiederherstellungstheorie kann das Gehirn seine begrenzten, kognitiven Mittel wiederherstellen, wenn wir uns in Umgebungen mit niedrigeren Ebenen des Sinneseingangs als üblich befinden.

In der Stille können wir den Standardnetzwerkmodus des Gehirns anzapfen!

Der Standardnetzwerkmodus des Gehirns wird aktiviert, wenn wir uns damit beschäftigen, was Wissenschaftler als „selbsterzeugte Kognition“, wie Tagträumen, Meditieren, Phantasien über die Zukunft oder einfach die Gedanken wandern lassen, bezeichnen.

Wenn das Gehirn im Leerlauf und von äußeren Reizen gelöst ist, können wir endlich unseren inneren Strom von Gedanken, Emotionen, Erinnerungen und Ideen anzapfen. Das Engagieren dieses Netzes hilft uns, die Bedeutung aus unseren Erfahrungen zu schöpfen, sich in andere einzufühlen, kreativer zu sein und über unsere eigenen geistigen und emotionalen Zustände nachzudenken.

Um dies zu erreichen, ist es notwendig sich von den Ablenkungen, die in uns verweilen und die wir auf den flachen Oberflächen des Verstandes halten, zu verabschieden. Inneres Schweigen ist der Weg, Stille zu finden.

https://i1.wp.com/i.imgur.com/GBErZVD.gif

„Alle tiefgründigen Dinge und Emotionen der Dinge, sind vorangestellt und durch das Schweigen beigewohnt!“ (Herman Melville † 1891)

– DENKE-ANDERS-BLOG –