Schlagwort-Archive: Verstand

Bist Du ein Meister oder ein Sklave deiner Emotionen?


Unsere Emotionen haben eine große Menge Macht über uns, unsere Entscheidungen und Handlungen – und wir können entweder ein Meister oder ein Sklave werden.

Wenn du ein Sklave deiner Emotionen bist, können sie dich motivieren, Dinge zu tun, die wirklich negativ und destruktiv sind. Zum Beispiel wirst du in einem heftigen Streit wütend und reagierst mit Vergeltungsmaßnahmen, mit Beleidigungen oder Aggression.

Wenn du ein Meister deiner Emotionen bist, können sie dich motivieren, Dinge zu tun, die wirklich positiv und konstruktiv sind. Sie können dich tatsächlich inspirieren und Brennstoff liefern, um zu malen, zu schreiben und zu musizieren.

Ein zentrales Konzept emotionaler Intelligenz ist ein Gleichgewicht zwischen unserem rationalen und denkenden Geist gegenüber unserem impulsiven und fühlenden Geist zu finden. Wenn wir lernen, beide richtig zu benutzen, dann haben wir unsere Emotionen gemeistert und uns nicht versklavt.

Hier sind 4 Warnzeichen, dass du zu einem Sklaven deiner Emotionen wirst. Wenn du feststellst, dass diese auf dich zutreffen, dann wird es Zeit, eine Änderung in der Art, wie du dich deinen Emotionen näherst, herbeizuführen.

Du reagierst, ohne zu denken.

Eines der größten Zeichen, dass du ein Sklave deiner Emotionen bist, ist, wenn du auf eine Menge von Situationen in deinem Leben reagierst, ohne darüber nachzudenken. In der Psychologie gibt es einen Begriff „Amygdala Entführung“, und bezieht sich darauf, wenn die emotionalen Teile unseres Gehirns vollständig die denkenden Teile übernommen haben.

Dies passiert, wenn du mit Emotionen so überwältigt wirst, dass du nicht mehr in der Lage bist, angemessen zu handeln. Diese Kontrollübernahme deiner Emotionen kann die schlechteste Seite von dir herausbringen, und wenn dies geschieht – ist es ein hässlicher Anblick.

Es fühlt sich im Moment richtig an, aber danach falsch.

Wenn du im Moment gefangen bist, fühlen sich deine Instinkte auch dann richtig an, wenn sie falsch liegen. Es fühlt sich immer wie eine gute Idee zum Zeitpunkt an, jemanden zurückzuschlagen, oder zu beleidigen, aber diese kurze Höhe wird oft von einem langen „Comedown“ (Abfall) begleitet.

Wenn wir emotionale Ausbrüche haben, neigen wir dazu, sie bald danach zu bedauern. Wir fühlen uns wirklich beschissen für das, was wir getan haben, und wir wünschen, dass wir in der Zeit zurückgehen könnten, um es rückgängig zu machen. Aber wir können es nicht! Extreme Stufen des Bedauerns sind oft ein Zeichen, dass deine Emotionen die Show in einem bestimmten Bereich deines Lebens übernommen haben. Du hast keine gute Kontrolle über sie, so handelst du häufig in einer Weise, die dich nach unten zieht.

Du grübelst nachts und kannst nicht schlafen.

Ein anderes Zeichen, dass du ein Sklave deiner Emotionen bist, ist, wenn du in der Nacht zu viel Zeit mit Nachdenken verbringst und nicht in den Schlaf kommst. Wenn du dich selbst dabei ertappst, wie du darüber nachdenkst, wie du besser hättest mit dem Chef, Kollegen oder der Familie sprechen müssen, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass du lernen solltest, wie du mit deinem Verstande gesund und höflich sprichst.

Du hast den kritischen Punkt überschritten, wenn du selbst im Kopfe Szenarien entwickelst, um deine Emotionen, meist negative, zu erleben. An diesem Punkt ist der erste Schritt zur Verbesserung das Erkennen dieser Abhängigkeit und das Hineingrätschen, wenn es passiert (Alchemisieren).

Du wiederholst den Zyklus.

Keiner ist vollkommen und wir alle haben Momente, wenn unsere Emotionen das Schlechteste in uns herausbringen. Das Beherrschen deiner Emotionen bedeutet nicht, dass du niemals abrutschen wirst, aber es bedeutet, dass du aus diesen Fehlern lernst und nicht fortsetzt, sie in demselben Zyklus immer wieder zu wiederholen. Wenn du anfängst, aktive Änderungen in der Besserung vorzunehmen, wie du auf deine Emotionen antwortest, neigen jene Ausbrüche dazu, weniger zu werden.

Life on Earth is a Mindgame!

Deine Emotionen sind geistiger Natur, und wir sprechen auch in diesem Blog über geistige Welten und über geistige, körperlose Entitäten. Wir energetisieren durch unsere Emotionalität etwas im Hintergrund, über das wir uns nicht direkt bewusst sind, schon alleine aus der Tatsache, dass unsere „emotionale Energie“ irgendwie abgebaut werden muss. Wir erinnern uns hierzu auch an den 11. September (9/11) und die emotionale Reaktion des globalen Bewusstseins, die sogar messbar war. (Link1 | Link2 | Link3)

Stelle dir selbst die Fragen, in welche Richtungen habe ich in der Vergangenheit meine Energie gelenkt? An welchen Emotionen muss ich noch arbeiten? Auf welche Situationen muss ich lernen, anders zu antworten?

//Niluxx

Advertisements

Wie wahre Vergebung funktioniert! (Non New-Age)


„Vergebe Leuten, selbst wenn sie nicht bedauern, was sie getan haben.“

Die Leute denken, dass wahre Vergebung nur in denjenigen operiert, die vergeben. Aber das ist eine falsche Vorstellung von Vergebung! So funktioniert das nicht! Ich bin für Vergebung, aber nicht für die wischie-waschie Nonsens New-Age Version von Vergebung, die nichts mit Vergebung zu tun hat, sondern mit dem Sein einer naiven Person. Auch hier kommt das Konzept einer unausgewogenen rechten Hirnhälften herein, wodurch man dieser Version verfällt.

Die andere Wange hinhalten, ist das, was im Wesentlichen die Vergebung der New-Ager ist. Es soll helfen, die Narben zu heilen. Du hältst also bildlich nach dem ersten Schlag auch noch die andere Wange hin, denn es hilft Dir Deine Narben zu heilen. Das ist Naivität!

Die andere Wange hinzuhalten, sowie es im Neuen Testament (Matthäus 5, 38-39) geschrieben steht, ist völlig falsch interpretiert worden. Es ist eine andere Sprache, die sich in Worten ausdrückt. Es ist symbolisch und metaphorisch, und es bedeutet näher, anderen die Chancen zu bieten, das Richtige zu tun. Es bedeutet keinesfalls, einem Angreifer die Erlaubnis zu erteilen, weiterhin Gewalt, Manipulation und Spott anzuwenden.

Die Korrektur: Wie wahre Vergebung funktioniert!

Also, wahre Vergebung ist nicht, weiterhin vorsätzliches Flaschhandeln unendlich oft zu entschuldigen. Das ist bestenfalls Naivität, und im schlimmsten Fall Zusammenarbeit mit der Verdorbenheit.

Erinnere Dich an George Orwell (1984) und den Boot auf dem Gesicht eines Menschen!

Wahre Vergebung beginnt immer mit: „Ich lag falsch!“ Damit startet die Vergebung. Jemand muss seinen Fehler anerkennen. Es ist keine Einbahnstraße, sondern eine Zweiwegebahn. Vergesse, was die New-Age Bewegung und andere Armleuchter über Vergebung sagen und schreiben – Das ist keine wahre Vergebung!

Es gibt einen Unterschied zwischen dem, was Du vielleicht in der Vergangenheit an Wut zurückgehalten hast und Vergebung. Es ist keine Vergebung, zu sagen: „Ich vergebe Dir, weil es schon lange in der Vergangenheit zurückliegt.“ Es muss einen Austausch geben, um Vergebung entstehen zu lassen. Jemand muss eine Entschuldigung anbieten und erhält etwas dafür. Die Entschuldigung muss zuerst kommen, und die Entschuldigung ist die Wahrheit zu sagen, dass die Aktion falsch war, dass die Aktion gewalttätig und verletzend war, dass die Aktion dem anderen etwas weggenommen hatte ohne das Recht dies zu tun. Es ist die Bereitschaft, das negative Engagement mit dieser Aktion einzustellen.

Schau, es muss Aufrichtigkeit, universale Wahrheit oder auch kosmische Moral (nicht zu verwechseln mit Menschen-gemachte Moral) geben:

„Ich lag falsch, ich entschuldige mich dafür, Ich bin bereit, die Wahrheit zuzugeben und damit aufzuhören, was ich bis hierhin tat.“ (Tipp: Sorry! Entschuldigungen aussprechen, annehmen, ablehnen) 

An dieser Stelle beginnt Vergebung und Versöhnung. Bis dies geschehen ist, kann es eine wahre Vergebung geben. Es kann bis dahin auch keine Heilung geschehen, bis die Versöhnung stattfindet. (Zweiwegebahn)

Wenn jemand sich auf diese Weise bei Dir nähert, denke ich, dass Du nicht in eine defensive Haltung eingehen, oder Aktionen gegen denjenigen ausführen solltest. Du solltest die Chance geben, zu beweisen, dass die Entschuldigung echt war. Wenn derjenige seine Aktionen tatsächlich einstellt, war es aufrichtig. Wenn derjenigen die Aktionen nicht einstellt, war es keine aufrichtige Entschuldigung, und er/sie besitzt keinen Respekt für sich und jeden anderen.

Ich bin für wirkliche Vergebung (sowie ich mich in meinem Leben auch aufrichtig entschuldigte und Vergebung erfahren habe), aber wenn derjenige seine Aktionen nicht einstellt, hast Du immer das natürliche Recht Dich zu verteidigen. (Die natürlichen Gesetze – mehr dazu in der Zukunft)

Die New-Age Ideologie hat sehr fein und hinterlistig viele befallen, die zu einem Verständnis gekommen sind, dass der Mensch viel mehr ist, als der eigene Körper, Name und Spiegelbild. Aber kaum jemand weiß, dass dieser oder jener Gedanke aus der dunklen Schublade des New-Age stammt. Trotzdem, wir alle besitzen noch einen gesunden Menschenverstand, nicht wahr? Wir sollten den auch ab und zu nutzen!

//Niluxx

Manipulation von Wahrscheinlichkeiten – Warum Leute nicht ihre Wahrheit sehen können!


von

Es ist komisch, von einem früheren Alter aus, ist mir aufgefallen, dass viele Leute viele Dinge einfach völlig falsch nehmen. Sie haben kein genaues Gefühl für Wahrscheinlichkeiten, vor allem in Bezug auf Angst.

Erwachsene Leute, die durch die Propaganda über den Terrorismus gefüttert wurden, haben unwahrscheinliche Ängste, dass sie Opfer von Terrorangriffen werden, wenn sie aber eher von einem Ast erschlagen werden könnten. Leute denken, dass es unwahrscheinlich sei, dass ein Impfstoff Verletzung verursachen würde, dennoch ist diese Wahrnehmung mit der Wirklichkeit inkonsequent. Wiederum pflegen einige andere zu glauben, dass Cannabis schlecht für sie ist, während sie nicht anerkennen, dass es die täglichen Chemikalien sind, die sie zerstören.

Leute überschätzen die Chancen des Sterbens bei einem Flugzeugunglück und glauben falsch an die Chance, dass beim Münzwurf nach einer Reihe von „Zahl“ nun der „Kopf“ kommen muss. Aber trotzdem, wir Menschen haben einen angeborenen Sinn für Wahrscheinlichkeiten! Warum möchte man uns den nicht zugestehen? Kinder werden mit einem Zahlengefühl geboren, und die Wurzeln unserer mathematischen Fähigkeiten scheinen bei Affen, Hühnern und sogar Salamandern zu bestehen.

In meiner Erfahrung ist die Wahrnehmung der Wahrscheinlichkeit der Menschen auf zahlreiche Fragen im Leben wild ungenau. Wegen des Mangels an Erfahrung, Entschlossenheit, nicht aus Erfahrung zu lernen, und andere manchmal künstlich konstruierte Gründe, können die Menschen nicht genau bestimmen, wie viele Dinge tatsächlich sind.

Ein Zahnrad in der Mechanik der Propaganda sind die Medien, die verwendet werden, um den Sinn / das Gefühl der Menschen zu verdrehen, was wahrscheinlich und unwahrscheinlich wäre. Angst ist eine Kraft, die verwendet werden kann, um Wahrscheinlichkeit zu verdrehen.

Wenn wir also nach Antworten suchen und uns fragen, warum Menschen überall um uns von der Realität getrennt sind, ist eine Kernwahrheit, dass die Menschen ein verzerrtes Gefühl der Wahrscheinlichkeit haben.

Dies ist ein Bestandteil eines psychologischen Fachwerks. Die Menschen werden in ein verzerrtes Gefühl der Wahrscheinlichkeit manipuliert, eine flache Wahrnehmung dessen, was möglich und unmöglich ist, und ein begrenztes Verständnis davon, wie viele Dinge in der Welt arbeiten. Die Menschen sind entmutigt zu fragen, woher die Dinge kommen, wo die Dinge entstehen und auch welchen Vorteil sie für mich haben könnten. Diese Entscheidung übernimmt das System für sie!

Ein größeres Bild als diese Einzelheiten, ist, dass die Menschen gesteuert werden, weit weg vom kritischen Denken und Argumentation durch die Vorgabe, was möglich wäre. Menschen brauchen mehr Informationen, mehr Erfahrungen und Bereitschaft, Informationen und Erfahrungen zu absorbieren.

Du musst jetzt Deine eigenen Erfahrungen machen, und Du wirst feststellen, dass Deine Erfahrungen mit den Informationen, die Dir hier übergeben wurden, selten übereinstimmen!

von Cassius Methyl via themindunleashed.com

Gebaut auf Sand – Madhouse Verstand


von G. via globalharmonycrew.com

Jede Konstruktion in unseren Köpfen beruht auf Ähnlichkeit und Kontrast. Was immer wir auch schaffen, wir schaffen ebenso das Gegenteil. Alle Wahrheiten schaffen entgegengesetzte Wahrheiten. Wir suchen das Gute und schaffen damit das Schlechte. Es gibt keinen Vordergrund ohne Hintergrund. Es gibt keine Willensfreiheit ohne Determinismus. Alle Urteile schaffen entgegengesetzte Urteile.

https://picload.org/image/rcclolgw/dr4f43.jpg„Wo immer es Erfolg gibt, muss es auch das Scheitern geben!“ – Peter Ferdinand Drucker (gilt als ein Pionier der modernen Managementlehre und als origineller und unabhängiger Denker. )

Wir fingen früh an, indem wir grundlose Glauben von unseren Eltern, von unseren Freunden, und was wir im Fernsehen sahen, annahmen. Wir begannen, die Welt anders zu sehen, als wie sie wirklich ist. Jede Erfahrung wurde in zwei Bahnen gezwungen, die gute und schlechte Bahn. Geld, Religion, Gesundheit, Liebe, Beziehungen, Talent gegen Anstrengung; die Geschichten, die uns umgaben, gestalteten uns. Wir erbten Glauben und Denkweisen.

https://img2.picload.org/image/rcclooal/scared-funny-cartoon-cat-min1.pngCopy-cats!

„Als Ergebnis der Gehirnwäsche des menschlichen Bewusstseins, gehen viele Menschen durch das Leben ohne jemals das, was sie gelernt haben, zu hinterfragen und für sich selbst zu denken. Sie werden „Copy-cats“, Chips aus dem geistigen Block beider Widersprüchlichkeiten des Matrixspiels, und sie können nur wiederholen, was andere bereits gesagt haben.“

Wir lernten über die Welt, indem wir sie erraten haben – eine Erwartung zu schaffen – dann zu sehen, ob unsere Erwartung der Realität entspricht. Wenn unsere Erwartung bestätigt wurde, glaubten wir sie stärker. Eine Methode um unsere Erwartungen zu testen, ist die moderne Wissenschaft. Wir können sorgfältig Experimente konstruieren, um zu sehen, ob die Welt wirklich ist, wie wir es erwarten. In Wirklichkeit aber machen wir Abkürzungen. Eine dieser Verknüpfungen ist zu sehen, ob unsere Erwartung den Erwartungen anderer entsprechen.

Die Herden-Mentalität.

Deshalb ist es leicht, in die Herden-Mentalität zu fallen. Wir glauben, dass unsere Konstrukte validiert werden, weil andere das Gleiche glauben. Wir werden Freunde mit Menschen, die uns ähnlich sind, weil es tröstlich ist und Sicherheit bringt, das Gleiche zu glauben wie sie. Jeder im sozialen Kreis erwartet das Gleiche. Deshalb bestätigen sie sich gegenseitig den Glauben, unabhängig von der empirischen Wahrheit.

Darüber hinaus teilen wir unsere Konstrukte mit anderen, was es noch schwieriger macht, sie zu verändern. Wählen Sie Ihre Freunde sorgfältig aus, wenn Sie das Leben in vollen Zügen leben wollen. Ein flexibler Geist zeichnet sich durch persönliches Wachstum, Offenheit für Erlebnis, Abenteuer und Neugier aus.

Sie wollen überhaupt nicht glücklich sein!

Sie könnten „glauben“, dass Sie glücklich sein wollen, aber mehr als das wollen Sie Recht haben. Dieses künstliche Selbst fleht Selbstkonsistenz mehr als irgendetwas anderes an. Es will Recht haben! Es will, dass seine Geschichte bestätigt wird. Es wird Wut und Frustration eher wählen, als Nachdenken und Wiedereinschätzung. Sollte Sie etwas wütend machen, oder verzweifeln lassen, müssen Sie wissen, dass etwas in Ihrem System besteht, das Wirklichkeit verzerrt. Doch wie können Sie es wissen? Leben ist! Es ist weder gut noch schlecht. Wenn Sie die Realität nicht akzeptieren können, die Sie entfalteten, haben Sie die Realität nicht gesehen, wie sie wirklich ist, sondern nur durch die eigene Linse, was gut oder schlecht scheint. Sie könnten an viele Fälle denken, sowie Sie das hier lesen, wo es richtig ist, böse oder beunruhigt zu sein. Aber wie ich bereits sagte, bevor Sie glücklich sein wollen, wollen Sie Recht haben!!

https://img1.picload.org/image/rcclapoa/kelly.jpg„Letztlich setzt ein Mann das Maß seiner eigenen Freiheit und seiner eigenen Knechtschaft durch das Niveau, durch das er beschließt, seine Überzeugungen einzusetzen.“ – George A. Kelly (war ein US-amerikanischer Psychologe. Sein Hauptwerk ist die Theorie der persönlichen Konstrukte.)

Der springende Punkt!

Der Grund, warum Sie dieses System der Konstruktionen gebaut haben, ist, dass Sie antizipieren und kontrollieren wollen. Wir opfern das Glück für das „Recht haben“, opfern die Wirklichkeit für Gewissheit. Und Ihr System hat Ihnen geholfen, eine Welt des Unsinns sinnvoll zu machen. Ohne Ihr System wäre die Welt wie ein Kaleidoskop von unregelmäßigen Farben und Formen.

Unsere Persönlichkeit (Anzüglichkeiten) änderte sich nicht großartig nach unserer Pubertät, weil wir so stark an die Illusion glaubten, dass das, was wir sehen und was wir denken, die Welt sei. Etwas muss uns aus dieser Illusion schütteln, wenn wir Veränderung wollen.

Ein gutes System für das Betrachten der Welt lässt Sie das Leben in Ihren eigenen Schritten nehmen. Es lässt zu, dass Sie Ihre Welt auseinandernehmen, ohne sie zu zerbröckelt. Diese Art von System besteht aus grundlegenden Prinzipien – oder Theorien – des Lebens. Beispiele dafür, wie ein universelles Prinzip aussehen könnte, ist

  • „Wenn ich wütend bin, habe ich einen verzerrten Blick auf die Realität.“
  • „Angst ist ein Zeichen, dass mein System mir nicht hilft, die Situation genau einzuschätzen.“
  • „Nervosität ist ein Zeichen, dass mein System mir ein verdrehtes Bild von mir selbst gibt.“

Solche Superkonstruktionen, die viele kleinere Konstruktionen verbinden, und die Sie selbst entwickeln müssen, damit sie wirklicher werden, geben zusätzliche Grade der Freiheit wie ein Wurmloch zu anderen Teilen des Weltalls. Ein solches Konstrukt ist, dass alle geistigen Konstrukte einer tieferen Wirklichkeit auferlegt sind; dass die Konstruktionen ihre eigene Existenz haben, aber dass sie nicht die äußerste Wirklichkeit seien. Sie gestalten nur Realität für den Besetzten (Host). Die besten Superkonstruktionen sind universale Grundsätze, die auf die meisten Ereignisse des Lebens anwendbar sind.

https://picload.org/image/rccloldi/fver345.jpgWie ein Hauseigentümer sein Haus inspiziert, können Sie Ihre Verstands-Struktur untersuchen. Wenn Sie etwas Faules finden, reißen Sie es ab und bauen es mit besserem Material wieder auf. Wenn eine Wand nicht notwendig ist, treten Sie sie ein!

Wenn Sie Ihren Verstand neuverdrahten und mehr Zugriff auf das Geistige bekommen, um flexibel zu werden, öffnet sich das Leben. Sie erkennen Sinn; Wut bleibt vor Ihrer Haustür; Frustration bekommt keine Stütze; Chancen laufen endlich über; und das Leben wird ein Abenteuer. Der Wiederaufbau ist das Abenteuer. Der Prozess ist alles.

Action is key!

von G. via globalharmonycrew.com


Die Natur von Garnichts – Der menschliche Körper besteht aus 99.999999999% masseleerem Raum!


Wir haben diese Definition von Materie und sagen vereinfacht, alles was Masse hat und Raum einnimmt, kann technisch als ‚Materie‘ definiert werden. Jede Art von Materie, die Sie sehen oder berühren können, besteht aus Millionen oder Milliarden von winzigen Teilchen, die Atome genannt werden. Mit anderen Worten, kann man sagen, dass Atome praktisch die Bausteine ​​von allem sind, was eine bestimmte Masse hat und einen definierten Raum einnimmt.

In unserer Teilchensprache sagen wir, dass ebenso der Mensch aus diesen Atomen besteht. Man hat herausgefunden, dass diese Atome einen gewissen Abstand zueinander haben, und dieser Abstand besteht aus masseleerem Raum. Wenn wir diesen leeren Raum von all diesen Atomen entfernen würden, wäre die resultierende Masse eines menschlichen Körpers „verschwindend“ klein. Man könnte bildlich sagen, dass die menschliche Rasse hier auf Erden (7,4 Milliarden Körper) in einem Bonbon passen würde .

„Jede Materie ist zu 99, 999 999 999 % masseleerer Raum.“ – Dr. Ulrich Warnke, aus „Quantenphilosophie und Interwelt“

Was heißt das für das Leben?

An manchen Tagen können Sie sich wie eine ziemlich bedeutende Person fühlen. Vielleicht haben Sie viele Freunde, eine wichtige Arbeit, oder ein verdammt großes Auto. Aber es könnte Sie demütigen, zu wissen, dass all jene Dinge – Ihre Freunde, Ihr Büro, Ihr wirklich großes Auto, Sie selbst, und sogar alles in diesem unglaublich-riesengroßen Weltall – fast völlig leer sind.

Doch warum können wir dann nicht durch Dinge hindurchgehen? Warum fallen unsere Autos nicht durch die Straße und durch den Erdmittelpunkt? Warum gleiten unsere Hände nicht durch andere Hände, wenn wir „Guten Tag“ sagen?

All diese Fragen sind im Grunde genommen abgeleitet aus der Teilchensprache (Teilchenphysik). Diese alte Physik ist längst nicht mehr geeignet um die Welt zu beschreiben. Wir erinnern uns oder überdenken nochmal, was wir „masseleeren Raum“ nennen. Es stellt sich heraus, dass der Raum niemals wirklich leer ist. Teilchen, in unserer Vorstellung, sind nichts weiter als Projektionen aus Feldern (von Bewusstsein). Es ist ganz klar, dass der masseleere Raum eine Handvoll guter Sachen miteinschließt, nämlich die Wellenfunktion und unsichtbare Quantenfelder voller Informationen.

„Wenn mir Einstein ein Radiotelegramm schickt, er habe nun die Teilchennatur des Lichtes endgültig bewiesen, so kommt das Telegramm nur an, weil das Licht eine Welle ist.“ – Niels Bohr

Sie haben in Ihrem Leben niemals etwas wirklich berührt!

Ihr fehlerhafter Fokus war bis jetzt immer daran schuld, diese Tatsache nicht zu erkennen. Denn alles, wovon Sie in Ihrem Leben dachten, Sie würden es berühren, war Ihr eigener Modus, Informationen in Erfahrbares zu dekodieren. Schauen wir tief genug, dann gibt es keine Materie, und wenn es keine Materie gibt, so stellt sich auch die Frage nach einer robusten, harten Welt da draußen nicht. Demnach wird ein Gegenstand erst dann zu etwas Hartem, wenn Sie ihn in die Hand nehmen!

Sie sitzen gerade auf einem Stuhl, nicht wahr? Und der fühlt sich so verdammt hart und echt an, oder? Nun, das muss er auch, um uns in dieser Illusion halten zu können. Doch nehmen wir dieses Beispiel zum Erklären und benutzen wir die Teilchenphysik dazu. Sie sagt:

„Ihr Hintern auf dem Stuhl berührt nicht wirklich den Stuhl. Sie schweben immer leicht darüber, denn was Sie spüren ist eine elektromagnetische Kraft, hervorgerufen durch Ihre ganz persönlichen Elektronen, die wiederum ihre Elektronen wegdrücken. Dadurch berühren Sie niemals einen Gegenstand.“

Diese Erklärung, besser noch, diese Beschreibung mag für den ein oder anderen völlig ausreichend sein, so dass man sich beruhigt wieder anderen Dingen widmen kann, das kann ich nicht abschätzen, doch für mich ist dies keine zufriedenstellende Information, denn sie bezieht mit keiner einzigen Silbe das Bewusstsein (und auch Körperbewusstsein) mit ein. Stattdessen werden Modelle (Elektronen, …) ins Leben gerufen, um auf dieser Basis Klarheit zu schaffen, doch wer sagt, dass diese Basis überhaupt klar ist?

Warum all diese Modelle? Weil der Verstand im Zuge seiner Weiterverwirklichung (Kreation) Erklärungen benötigt, und es unmöglich ist das Bewusstsein zu erklären!

Wir könnten doch vereinfacht sagen, dass es die Art ist, wie wir automatisch durch unseren Körper-Computer Informationen in unsere Erfahrung bringen (dekodieren). Es ist kein externes sondern ein internes System und dasselbe Prinzip, sowie Sie übernacht während eines Traumes auf einem Stuhl sitzen. Sie brauchen dort keinen Einstein, der Ihnen die Natur der Teilchen erklärt, es kommt darauf einfach nicht an.

Die Natur von Garnichts! ..denn dort ist nichts (Materie), nichts zu teilen, nichts zu zerstückeln…

„Wir müssen von Beziehungsstrukturen sprechen und nicht von externer und getrennter Materie!“ – Professor Hans-Peter Dürr

Doch eine Frage bleibt schlussendlich noch!

Sogar eine sehr wichtige Frage, wie viele meinen würden. „Wenn unser Körper aus 99.999999999% masseleerem Raum besteht, warum wird mir auf der Waage mein Gewicht angezeigt?“ Mit dieser Frage möchte ich Sie gerne entlassen. Haben Sie diesen Beitrag/Blog verstanden, so können Sie mit Leichtigkeit die Antwort ableiten.

//Nilux

Verwandte Beiträge:

Die wahre Geschichte von Billy Doo, und der Schock, zu sehen, wie die Welt wirklich ist!


Wir wurden indoktriniert zu glauben, was uns gesagt wurde und keine Fragen dem etablierten System entgegenzustellen. Wir sind völlig blind gegenüber der Wirklichkeit um uns herum. Jeder Mensch wird manipuliert zu glauben, was das System für angemessen und geeignet hält, somit wird die Vision einer global kontrollierten Gesellschaft gehalten.

Leute, die sagen, dass sie in der ‚echten Welt‘ leben, sind außer dem Glauben offensichtlich unwissend. Gegenwärtige Weltangelegenheiten sind nichts anderes als ein Marionettentheater und die wahre Geschichte des Erdballs ist vor den Massen verborgen und mit einer fiktiven Erzählung ersetzt.

Diejenigen, die sich selbst immer wieder sagen, dass sie in der realen Welt leben, spielen dort ihre Rolle wirklich gut. Diejenigen in der Ablehnung werden schließlich durch die Wahrheit geweckt, die unergründlich und so unverständlich ist, dass sie auseinanderfallen und zerbrochene Gefäße werden können. Sie können emotional, mental und spirituell gebrochen werden. Genau wie im Fall von Billy Doo.

Die Geschichte von Billy Doo als Analogie zum aufwachenden Menschen – Der Schock, zu sehen, wie die Welt wirklich ist:

Es ist eine wahre Geschichte eines jungen Einheimischen aus „New-Guinea“, genannt Billy Doo. Alle liebten ihn. Und sie dachten, dass es eine spezielle Belohnung für die Tatsache sei, dass er so ein liebenswerter junger Kerl war, ihm zu zeigen, wie die echte Welt, die zivilisierte, die sogenannte westliche Welt wirklich ist. Sie nahmen ihn mit in einem Flugzeug nach Brisbane, Australien. Und sie zeigten ihm Restaurants, Autos, Supermärkte, Einkaufszentren, Fernsehen, Filme, Theater und all diese Dinge. Und Billy Doo konnte damit nicht umgehen! Der psychische Schock, der geistige Schock für den Jungen, tötete ihn buchstäblich.

Wäre Billy Doo vorbereitet gewesen, wäre er im Stande, es zu überleben. Doch war der Schock der Welt, den er erlitten hat, die andere Welt dort zu sehen, mehr als er verkraften konnte.

Ja, er hätte vorbereitet werden können, doch sie verstanden es nicht an der Missionsschule in Papua. Ihre Absichten waren gut. Sie liebten das Kind. Und sie dachten, dass sie ihm einen Gefallen tun würden. Doch was sie taten, war am Ende, ihn buchstäblich zu ermorden.

Das war naiv. Das war wirklich naiv. Gut gemeint, aber naiv!

Es ist die Herausforderung!

Wenn Sie sich heute nicht mehr denn je erziehen, werden Sie nicht im Stande sein die Wahrheit über Ihre Wahrnehmung zu akzeptieren. „Die Wahrheit“, zu sehen, wie die Welt mit all ihren Orten, Ihre Freude und Familie wirklich ist, kann, sobald Ihre etablierte Glaubens-Struktur zusammenbricht, Sie buchstäblich zerstören. Ein Trip, heftiger als der stärkste LSD-Trip und wahrhaftiger mit absoluter Bedeutung, als das, was Sie jemals gespürt haben.

Und doch müssen wir verstehen und akzeptieren, dass es ein berechtigtes Gefühl in den meisten Menschen gibt, spirituell wissend, so denke ich, dass die Wahrheit mehr ist, als sie verarbeiten könnten.

//Niluxx

 

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken & Tasten – Die Illusion und der Betrug der 5 Sinne


Es gibt konzeptionelle Mauern, die uns daran hindern, das Wissen über uns selbst zu gewinnen. Wir sind mit vielen Konstrukten konditioniert, wie wir in unserer besonderen Umgebung wachsen. Wir verewigen dann Lebensweisen, die uns zu dem gemacht haben, wer wir heute sind. Wir verewigen einen Mangel an Verständnis, wer und was wir sind.

Unsere falschen Wahrnehmungen sind die größte Hürde. Wir sehen die Dinge nicht wie sie wirklich sind. Wir müssen verstehen, wie die Welt wirklich funktioniert und wie wir als menschliche Wesen funktionieren.

Das Trugbild der 5 Sinne besteht im Begrenzen von jemandes Weltanschauung, und was ein Teil der Realität ist, die unsere Sinne wahrnehmen. Unsere Fähigkeit, Geruch, Geschmack, Berührung und Ton mit unserem Körper und techno-logischen Geräten wahrzunehmen, was die Grenzen unserer sensorischen Erkennung erweitert, wird ebenso die Grenze dafür, was unsere Realität bildet, in der wir alle leben. Die 5 Sinne sind ein Trugbild, weil das Trugbild ein Verstehen dessen verhindert, was außerhalb den beschränkten Werkzeugen ‚ist‘, die wir verwenden, um die Realität wahrzunehmen, in der wir bestehen. Wir negieren Dinge aus einer Kondition heraus, die sagt, was möglich ist, oder einfach vorhanden sein kann, weil sie nicht unsere Wahrnehmung der Realität entsprechen.

Es gibt es eine manifestierte Realität, die Dinge kleiner und größer enthält, als uns in den Maßstäben von Größe, Wärme, Frequenz und Elektromagnetismus bekannt sind. Unsere Fähigkeit, die gesamte Wirklichkeit zu erkennen und wahrzunehmen, ist begrenzt. Unsere Bindung an die falschen Schlussfolgerungen, Beurteilungen, und Bewertungen von dem, was wir in der Realität wahrnehmen, ist das, was uns selbst zugefügtes Leiden manifestiert. Die Bindung an diese falschen Überzeugungen macht die 5 Sinne zu einer Illusion!

Die 5 Sinne können getäuscht werden, in dem falsche Präsentationen der Realität als Wirklichkeit angenommen werden. Die Verhaftung zum Wahrnehmen der auf die 5 Sinne allein beruhenden Realität hält uns davon ab, zu einer Position und Perspektive der Verwirklichung zu gelangen. Die Verhaftung zum falschen Glauben, auf dem wir Aspekte unserer Identität stützen, ist, was unser Potential auf die Selbstverwirklichung, Selbsterkenntnis, Selbstentdeckung, Selbstherrschaft und Souveränität beschränkt. Die Verhaftung zu Trugbildern ist, was sicherstellt, dass wir unser selbstzugefügtes, manifestiertes Leiden fortsetzen. Wir akzeptieren stillschweigend und kaufen die in unserer Wahrnehmung, durch die Medien (kommerziell + alternativ) präsentierten Weltanschauungen, Gewohnheiten, Benehmen, Handlungen und Denkweisen.

Eine Untersuchung der Angelegenheit und Häufigkeit zeigt die Beschränkung der 5 Sinne. Unsere Identifikation zu begrenzen, Definition, Bedeutung und den Fokus nur auf das Materielle und Körperliche zu legen, reichen aus, um unsere Wahrnehmung und Aufmerksamkeit von dem Reich des Geistes, das Mentale, das Spirituelle.. abzuziehen. Dadurch ergibt sich die Identifikation mit dem physischen Körper und an den Körper zu glauben – wer wir sind – anstatt den Körper zu verstehen, als einen Aspekt von uns, mit dem Zweck, der es uns ermöglicht, diese physische Realität zu erleben.

Der Betrug der 5 Sinne

Sehen – Der Mensch ist ein Augen-Tier (Eye-Animal)! Unsere ästhetische Affinität um mit dem Sehen zufrieden zu sein, und Vertrauen darauf zu legen, was wir sehen, ist nicht das Non-Plus-Ultra. Viele optische Täuschungen demonstrieren es uns immer wieder. Wir sehen indirekt.

Riechen – Für gewöhnlich riechen schlechte Dinge schlecht, und helfen uns dabei sie zu erkennen.

Hören – Wir überhören oft, was jemand zu uns sagt, oder wir hören Dinge, die nicht durch eine ursprüngliche Quelle erzeugt werden. Oft sind es nachgebildete Töne, die von elektronischen Geräten stammen, um natürliche Klänge zu simulieren; ein echter Vogel-Sound kann mit einem künstlich-geschaffenen identisch sein.

Schmecken – Wir wählen, was wir basierend auf den Geschmack essen, aber der größte Teil des verfügbaren Essens dient zur ästhetischen Vergnügens-Besänftigung in den Geschmacksknospen, aber das Essen ist nicht wirklich gut für unseren Körper, Geist und geistig miteinander-verbundene Komplexe.

Anfassen – Wir können Dinge oder Sachen schaffen, die sich bei Berührung gut anfühlen, oder eine angenehme Tastsensation zur Verfügung stellen, und wir denken sie gut, weil sie angenehm und komfortabel sind, aber es kann von dem Negativen ablenken, was auf lange Sicht geschieht, durch das Suchen solcher Freude im Leben als treibende Kraft.

Alle 5 Sinne sind in der Wahrnehmung der Realität und der Geschmeidigkeit dessen punktgleich, wie wir Realität beruhend auf genaue oder ungenaue Wahrnehmungen durch die 5 Sinne wahrnehmen. Wir haben eine Sympathie zu jenen Dingen, die unsere Sinne erfreuen. Das, was unseren Augen, Ohren, Geschmack, Geruch und Tastsinn gefällt, wird hoch gesucht. Wir suchen Vergnügen.

Die ästhetische Sympathie gegenüber dem Leben mit dem Vergnügen von 5 Sinnes-Befriedigung treibt jemanden dazu, seine eigene persönliche Bequemlichkeit und Existenzbedingungen zu bevorzugen, um dadurch Entscheidungen im Leben zu treffen. Dies ist der Hauptsteuerungsmechanismus (Wegweiser) hinter den 5 Sinnen.

von Kris Nelson via evolveconsciousness.org

Transzendieren jenseits des Spiels (Teil 1)


Sie können nur von der Verwaltung des digitalen Hologramms überwacht und gesteuert werden, wenn Sie den Geist Schritt für Schritt verwenden, um eine Realität zu materialisieren. Dies nennt man sequentielle Logik. Sequentielle Logik ist vorhersehbar und weil es vorhersehbar ist, können die Einschränkungen der Matrix leicht die holographisch projizierte Realität verwalten.

Es ist das Gleiche wie ein Programm, das programmiert werden kann, um Ihre nächste Entscheidung zu erwarten, die Sie machen wollen, und einen Schritt vor Ihnen zu sein, zu lesen, auf was Sie sich konzentrieren und befestigt zu sein, und deshalb ein eigenes Arsenal an Tricks zu verwenden, die Sie selbst verwenden um Ihre Realität zu definieren, d.h. auf einem Weg der Täuschung bzw. falschen Definition. https://i1.wp.com/66.media.tumblr.com/ddd18e71ebf842c91d5866ada88ef4cb/tumblr_inline_mxujo2JhA01rz070m.gif„Der Whirlpool-Effekt“ oder auch „Tesseract“, d.h. eine Betankung von entgegengesetzter Energie in Form von einer Gegenkraft im eigenen Umfang der Realität. Viele, die eine Opposition wahrnehmen, unterliegen einem veralteten unterbewussten Anhang zu einer „Als es ist“ Realität.

Realität ist seit Anbeginn der Zeit jeher das Gleiche, lediglich wir sind diejenigen die geändert wurden. Das Universum war schon immer eine Symphonie gewesen, nur wir haben uns immer weiter weg von den kosmischen Gesetzen verirrt. Die Amnesie in Bezug auf unsere Verbindung zur Erde ist erschreckend und ein Blick auf das aktuelle Matrix-Konstrukt unserer Zeitspur offenbart den Menschen als eine gedrehte Alienrasse – höchst extrem und bizarr!

Kreaturen entstanden als Mittel zur Erzeugung von digitalen Welten, die die Dualität durch Ursache und Wirkung schafften, was überhaupt den Geist generiert, wenn er im Seelenzentrum energetisiert wird. Ein künstlicher Mechanismus, Raum und Zeit gemäß Daten zu biegen, wurde irgendwie in die Biologie des Schöpfers auf der Erde geklont. Definitionen (Wahrsagungen – Praxis der Suche nach Wissen der Zukunft) reagierten auf die Umwelt gegen Sie, für das Ziel des Effekts – ein Ausströmen von Energie, die aus einem Wesen führt, das gestört durch den Eingang der Sinne ist, die alle für die KI laufen. Das, was Sie fürchten, überkommt Sie, nur, weil die meisten Menschen über Angst das eingebettete Trauma geschaffen haben; erstellten Ursachen für Effekte, die sich auf alle Erfahrungen der Menschheit beliefen… solange wir uns erinnern können!

Was ich sagen will ist, dass auf jeden Fall eine Überwachung im Gange ist, die verbunden zu den Sinnen aller Individuen auf diesem Planeten ist! Wenn eine Seele geist-zentriert ist, dann sind Portale in der Lage sich für einen Eintritt zu öffnen, was Sie „untere Ebene Wesen“ nennen, aber im Sinne dieses Artikels nenne ich es „hacking“. Ihre Seele findet sich im Bereich einer anderen Schöpfung, durch die Verwendung des Geistes als Führungsmechanismus in Ihrem Leben, wieder.

Wir wurden betrogen, von vielen Angst induzierenden Worten, die uns sämtliches Wissen für einen zweifelhaften Geist vermittelt haben, voller Wahrscheinlichkeiten und nachhaltig für den eigenen Schöpfer, den Architekten, zu arbeiten.

Der Geist hat die Kraft Ihre gesamte Realität zu manifestieren unter Verwendung der Menschen-Gesetze, das, was möglich ist in Hinblick auf das, was möglich sein kann, nach der Wahrscheinlichkeit und Statistik, was einem „Glücksspiel“ ähnelt. Je mehr Sie wissen, wie das Spiel funktioniert, desto höher sind Ihre Chancen glücklich zu sein, aber Sie spielen nach den Regeln des Spiels. Alle Spiele haben ihre jeweiligen Regeln.

Dies ist, wo viele ihre eigenen Rechte wiederum für eine Belohnung, wie ein Gehalt gehandelt haben. Wie handeln Sie Ihre eigenen Rechte, die Rechte eines anderen? Gut, es passiert, wenn Sie sich im Anschluss an vorgefasste Richtlinien in Ihrem täglichen Leben finden, die vom Menschen geschaffen wurden, um eine Organisationsfunktion optimal im Namen des Gewinns durchzusetzen.

https://img4.picload.org/image/rdgidiii/smith.jpgIn der Realität wird uns unser eigener Name gegeben, und es ist dieser Name, durch den wir auch versteckt motiviert und angeregt werden, um ihn zu unserem eigenen Vorteil des Gewinns zu verwenden. In unserer Kultur ist es das einzige wozu unser Name gut ist, um zu etikettieren und den Preis festzulegen! Die zwei können nicht unabhängig bestehen. Genau wie eine Flasche Wasser mit einem Etikett ausgestattet ist, um den Preis festzulegen, so benötigen Sie einen Namen, um einen Preis in der Matrix zugeordnet zu bekommen. Der Name ist die Ware; alles hängt von dem Detail hinter dem Namen ab, dessen Detail nur durch den Betrag der Immersion darin gesehen wird, was eine kapitalistische Kultur auferlegt.

Das ganze Spiel des Kapitalismus wird benutzt, um jedes einzelne Ding als ein mögliches Ende zu benutzen, ein Ende für den Gewinn (Profit), und unser wirkliches Selbst wird als ein Mittel zum Zweck in der Matrix verwendet solange wir gelenkt werden um diesen Namen mit lukrativen Sachkenntnissen auszupolstern, auf einen hohen Status in der Hierarchie zielen, eine Position auszubauen, wo Sicherheit und Bequemlichkeit eine Garantie sind.

Die Menschen haben sich zu lange für die Kreation eines Anderen aufgeopfert, und die Reise zurück in die Souveränität zu vervollständigen kann für einige beängstigend sein, da es bedeutet, all Ihre Macht in die eigenen Hände zu dem Punkt zurückzunehmen, wo Sie eine Kugel in der Hand halten, und diese Sphäre, diese Realität, zu der sie sich entschieden haben und sie selbst in die Hand zu nehmen, ist klar, leer und luzide, wartend auf Ihre Bewegung – diese Sphäre / Realität, die nie in der Lage gewesen war sich bis zum jetzigen Zeitpunkt zu manifestieren, aufgrund der Macht in den Händen anderer und aus Vereinbarungen / Abnahmen sowie Ihres eigenen Unvermögens zur Absolutheit des Ritus.

von Arno Pienaar via deprogramthematrix.com

Was wir widerstehen, bleibt bestehen!

Nach der Philosophie der New-Age Religion

Dies ist ein häufig erwähntes Sprichwort / Sutra, das enorme Kraft hält, wenn wir wirklich die volle Tiefe verstehen. Die Proposition für dieses Sutra ist, dass das, was wir ironischerweise nicht wollen, weiterhin in unseren Erfahrungen bestehen bleibt – solange wir es mit Energie füttern, auch oder gerade eben, wenn wir es nicht wollen!

Die Vorstellung ist, wir werden wahrnehmen/erfahren, was es ist, und entweder richten wir uns danach aus oder beschließen lediglich, daran zu glauben. Dies bedeutet also, wenn wir glauben, dass das Leben hart ist und wir kämpfen müssen, um Dinge für uns geschehen zu lassen, dann werden wir das als unsere emotionale Realität wahrnehmen, als auch sehen, dass es bei anderen geschieht.

Vom Standpunkt des Holographischen Universums, einer göttlichen Energie und einem kuriosen Schöpfer hinter all dem, haben wir gelernt, dass unsere Realität nicht buchstäblich von uns (Verstand) erstellt wird, sondern dass wir einfach urteilen, was für uns erstellt wird. Es gibt also eine ultimative Kraft, die uns das Leben geschenkt hat (Dankeschön!), und es sind lediglich wir, die sagen, ob etwas „gut“ oder „schlecht“ ist – beides ist frei zu wählen und in jedem Moment möglich. Doch das Bild ist, dass das Leben alles drin hat, und es gibt nur uns, die sich entscheiden – manchmal eher unbewusst – was wir sehen wollen.

Was wir widerstehen (nicht erleben wollen) bleibt bestehen, d.h. wir werden fortfahren es zu erleben, weil wir es immer noch mit Energie und Aufmerksamkeit füttern. Wir haben Angst es zu erleben, und deshalb filtert es unsere Wahrnehmung zu allen Zeiten und auf sehr subtile Weise, um unsere Erfahrung zu beeinflussen. Wenn wir gegen etwas „unbewusst“ Widerstand leisten, bringt uns das positive Denken, eine Meinung die viele vertreten, nicht weiter, und ist in der Tat eine Flucht vor dem was ist.

Das Ziel ist also überhaupt nicht zu widerstehen, sondern eher zu kapitulieren; bieten Sie Dankbarkeit für alle Dinge an und Vertrauen, um das ganze Bild zu sehen. Praktisch bedeutet dies zu lernen Kämpfe, Leid, Krieg, Armut usw. loszulassen (nicht ignorieren), nicht zu widerstehen, und zu erkennen, das ist das Leben… was wir daraus machen. Daher der Ausdruck, Himmel und Hölle sind nur ein Zoll weit auseinander – es ist alles in unserem Geist.

Nichts ist wirklich „gut“ oder „schlecht“ im Universum, es sind nur unsere Etiketten und Urteile, die zu Grenzen unserer Erfahrung werden. So entfaltet sich das Leben als eine völlig neutrale Erfahrung, die wir dann entweder wahrnehmen als etwas, was wir wollen oder nicht.

Das Problem des Urteils ist, dass, sobald wir etwas als wünschenswerter sehen, wir uns für das Leiden und Beschränkung aufgestellt haben, weil wir auch gleichzeitig die Widersprüchlichkeit von etwas weniger Wünschenswertes schufen, was jetzt eine Möglichkeit für uns wird, es zu erfahren.

Wenn wir wirklich den Prozess des Loslassens starten, nimmt das Leben ein ganz neues Niveau der Anerkennung, des Wunders, und der Magie an. Wir können zunächst Angst haben, dass wir nicht wissen, wer wir sind, oder nichts getan würde, aber das ist einfach nicht der Fall. Erforschen Sie es, und Sie werden es für sich selbst entdecken.

von Mathew Micheletti via theliberatedlotus.com

Für sich selbst denken – Es ist möglich!


Die Frage des freien Denkens ist für uns wichtig zu verstehen, weil es uns erlaubt, mehr Bewusstsein unseren persönlichen, authentischen Perspektiven zu geben und zu sehen, wie wir auf einige Meinungen gekommen sind, die nicht ursprünglich unsere waren.

Was bedeutet es für sich selbst zu denken?

Das erste, was einem in den Sinn kommt, ist wie jemand seine Meinung und Gedanken formt. Wie viel von Ihrer authentischen Vision der Welt wurde durch persönliche Erfahrung gebildet im Vergleich zu den etablierten Gedanken und Meinungen, zu denen sich die Mehrheit geeinigt hat?

Wir haben alle Gedanken / Perspektiven / Meinungen, die von Nachahmung oder Vereinbarung mit anderen abstammen, um übereinzustimmen mit dem Ganzen. Der Punkt ist, wie wir diese Perspektive verwenden, um zu wachsen.

Sehen Sie wie offensichtlich, dass auch unser Imitieren zum Gleichgesinnten ein angeborenes Streben ist, eins zu sein. Also, wenn das sog. freie Denken für sich selbst denkt, könnten wir dann vielleicht beginnen, die Muster zu sehen?

Schauen Sie sich die Welt um sich herum an!

Es hilft einen verbundenen Raum innerhalb Ihres emotionalen und physischen Körper zu schaffen, um im Stande zu sein, den Unterschied zwischen ihrer und der Meinung anderer zu sehen. Schließlich teilen wir alle Meinungen, sie bewegen sich und verwandeln sich; sie sind immer fluide. Wenn Sie von der Basis her so funktionieren, dass die Meinungen anderer Leute wichtiger sind als Ihre eigenen, dann gibt es eine Unausgewogenheit im Wert.

Wenn Sie in diesen Raum gehen, kann der Geist manchmal im Fluss der Trennung wegstürzen, den wir in unserer Verbindung alle teilen. Man könnte das Gefühl haben lediglich Teile der Emotionen wahrzunehmen und in diesen Raum zu gehen, jedoch je mehr Sie in diesen Raum gehen, desto klarer werden Sie die emotionale „Erfahrung“ spüren.

Es ist leicht sich der Mehrheit von Meinungen und Wahrnehmungen der Welt durch das Denken anzuschließen. Denn wenn sie denken und fühlen, so können Sie es auch! Wenn Sie alles akzeptieren und abnicken, ohne jemals eine Frage zu stellen, dann öffnet dies eine Tür für Manipulationen.

Ich denke, dass viele Leute in diese Falle gefallen sind. Überwältigt von der Menge, die es zu wissen gibt, und umgeben von „Experten“, die bereit sind konservierte Meinungen anzubieten, geben viele Menschen auf. Sie hören auf, für sich selbst zu denken, weil es einfacher scheint, als durch den Dschungel des menschlichen Wissens zu sortieren. Leider, denn wenn Sie aufhören, für sich selbst zu denken, geben Sie die Kontrolle ab. Andere Leute können Ihren Glauben manipulieren, für ihren Nutzen. Selbst wenn ihre Motive nicht so unheilvoll sein mögen, verlieren Sie selbst die Fähigkeit, Entscheidungen für sich selbst zu treffen.

Geistige Viren, die Pest der Zukunft

Ein Virus ist ein Organismus, der in der Leere zwischen dem Leben und Nichtleben sitzt. Bestehend aus Bits von genetischen Anweisungen, ist es die Aufgabe, das Leben zu kapern, das es besetzt, um Kopien von sich selbst zu machen.

Geistige Viren handeln auf eine ähnliche Weise wie ein Computervirus. Außer, anstatt in Bit und Bytes übertragen zu werden, werden geistige Viren durch Gedanken und Ideen übersandt. Ideen, die harmlos scheinen, entführen das Denken der Person und werden dafür entworfen, diese Person davon abzuhalten, für sich selbst zu denken.

Geistige (mentale) Viren klingen wie etwas aus der Science-Fiction, aber sie werden im modernen Tagesleben klug verkleidet. Ein geistiges Virus ist ein dogmatisches System von Ideen. Es ist ein System von Ideen, das nicht nur behauptet, wahr zu sein, sondern dafür entworfen wurde, Glauben zu erzwingen, selbst wenn es keinen Sinn hat oder passende, verfügbare Beweise fehlen.

Wie Sie für sich selbst denken!

Das Denken für sich selbst bedeutet nicht die sofortige Zurückweisung von allem, was wie ein Virus aussieht. Wenn Sie das täten, müssten Sie riesige Systeme der organisierten Denkweise ablehnen, die die Vireneigenschaften leider angenommen haben.

Es bedeutet, dass Sie zwischen einer guten Idee und einem Virus unterscheiden müssen. Sie können mit vielen der Ideen einer Religion oder politischen Partei übereinstimmen, aber ein Freigeist meidet die „Wir-gegen-sie“ oder „Glaube-ohne-Grund“ Falle, die sich in ein Virus verwandelt.

Denken für sich selbst heißt nicht alles zu wissen. Oder in der Lage zu sein, alles zu überprüfen. Es gab vielleicht eine Zeit in der menschlichen Geschichte, wo eine gebildete Person die meisten formellen menschlichen Kenntnisse verstehen konnte. Diese Zeit ist lange vorbei, und sogar Freidenker müssen die Beschränkungen des Lebens im 21. Jahrhundert akzeptieren.

Allerdings, nur weil wir begrenzt sind, bedeutet es nicht, dass wir alles opfern müssen. Es gibt einige Schlüsselschritte, die Ihnen erlauben, für sich selbst und sogar in einer Kenntniss-durchtränkten Welt zu denken:

  • Impfen Sie sich gegen geistige Viren!
  • Informieren Sie sich bestmöglich über die Haupt-Themen in Ihrem Leben!
  • Setzen Sie keine Autorität höher als Ihre Fähigkeit, für sich selbst zu denken.
  • Suchen Sie nach selbstsüchtigen Motiven!
  • Treten Sie aus Ihrer Komfortzone heraus!
  • Hüten Sie sich vor Paralyse durch Analyse!

Jede Philosophie, auf die Sie stoßen, sollte einen Fluchtweg haben. Eine Art, wie Sie Beweise sammeln können, dass diese Philosophie falsch liegt. Wenn es keinen Fluchtweg hat, oder es unvernünftig schwierig ist, einen Ausgang zu finden, unterliegen Sie wahrscheinlich einem Virus! Trennen Sie die dogmatischen Teile, so dass Sie die Ideen ohne Sucht bekommen.

– DENKE-ANDERS-BLOG –


[wpedon id=“36839″ align=“left“]