Unser Körper ist eine Projektion in unserem Bewusstsein!


“In keinem einzigen Augenblick existiert der Körper überhaupt. Immer erinnert man sich an ihn oder nimmt ihn gedanklich vorweg (Programmierung), aber er wird nie gerade jetzt erfahren.”

An dieser Stelle ist es fundamental zu verstehen, dass unsere Körper einer 100 prozentigen Projektion des Geistes entsprechen. Unsere Körper entsprechen der Summe der Annahmen über uns selbst. Gelingt es uns jetzt, unsere Annahmen über uns selbst zu verändern, verändern wir das Energiefeld in dem wir existieren und letztendlich damit die Erscheinungsform unseres Körpers.

Wir sind also so viel mehr als wir glauben, als uns über uns selbst beigebracht wurde. Wir sind nicht der Körper, wir erschaffen ihn in jedem Moment unseres Hierseins. Allein unser Glaube an den Körper, an unsere physische Existenz bringt ihn hervor. Unser Ego und unser Körper sind eins.

Unser Ego ist die Energie, die wir aufbringen, uns selbst davon zu überzeugen, dass wir in dieser Welt hier existieren!

Gelingt es uns, dies als Wahrheit zu akzeptierten wechseln wir von der Welt der Illusion in die Welt der Wahrheit (Schöpfung). Wir korrigieren damit die fehlerhafte Annahme in unserem Geiste, wir seien von irgendetwas getrennt.

(Evolution Management / Textbuch „Kurs in Wundern“ S.389)


Das Feld aller Möglichkeiten!

Es ist überall um uns herum, und es ist die grundlegendste Ebene der Schöpfung neben dem einheitlichen Feld selbst. Das menschliche Energiefeld wirkt und beeinflusst das Quanten-Feld (Feld aller Möglichkeiten) überall um uns herum zu jeder Zeit, und die Energie unserer Überzeugungen und Absichten ist in unserem Energiefeld aufgegossen, weil sie durch die Energie unserer Gedanken und Gefühle definiert wird. Somit informiert die Verschmelzung von unseren Gedanken, Gefühlen, Überzeugungen und Absichten, die ich der Einfachheit halber „das menschliche Energiefeld“ nenne, ständig die Quantenrealität in uns und um uns herum in jedem Moment unseres Daseins.



Und weil die Realität fortan rein- und rausfließt (nach Planck Zeit – 1044 mal pro Sekunde), informiert jedes Mal unser Bewusstsein das Feld, wenn unsere Wirklichkeit zwischen der Form und dem reinen Energiezustand des Feldes schwingt, als was wir wieder zu erscheinen haben, wenn wir uns aus einem Quantenniveau (Feld aller Möglichkeiten) wieder runterbrechen. Daher haben wir jedes Mal, wenn wir in die Formlosigkeit schwingen, vollständige und totale Kontrolle und Verantwortung über das, was wir mit unserer Aufmerksamkeit beschließen und somit aus dem Feld im nächsten Moment manifestieren.

Es liegt ganz bei uns, was wir aus dem Feld wählen und sich in unserem Leben und in unserem Körper manifestiert. Wir haben keine Einschränkungen und nichts ist unmöglich! Es sind nur unsere Überzeugungen (Archonten), die uns diktieren, was wir können und was nicht.

„Wunder geschehen, nicht gegen unsere Natur selbst, sondern nur gegen das, was wir meinen über die Natur zu wissen.“

– DENKE-ANDERS-BLOG –


Advertisements

19 Kommentare zu “Unser Körper ist eine Projektion in unserem Bewusstsein!”

    1. warum irrt sich der verfasser ?
      das was wir erleben ist von uns abhängig das ist auch meine erfahrung, das was wir verkörpern ist auch von uns abhängig. wir haben die schöpferkraft, denn wir sind schöpferwesen, erschaffen von dem einen schöpfer, der alles und jeder ist. (transformation des körpers, durch transformation des bewusstseins)
      so mächtig, das wenn wir glauben, wir sind es nicht, das sogar das sich spiegelt und wir das erleben.

      Gefällt 1 Person

  1. hier irrt der Verfasser nicht 🙂 ich frage mich, warum macht sich jeder so klein? und gibt seine kraft/fähigkeiten/power in die illusion hinein? es liegt ganz bei jedem selbst. es geht nur um die schwingungen, welche wählen!

    Gefällt 1 Person

  2. Wir sind Ausdruck einer uns unbekannten, wirkenden und gestaltenden Kraft, nicht mehr und nicht weniger. Die Bewusstheit darüber ist das wahre Leben selbst. Es ist ein unpersönliches Leben. Das lehnen viele Menschen in ihrer Getrenntheit vom Ganzen ab.
    So ist der Weg zur Einheit – in und um uns – in der Folge ein Weg zurück 🙂

    Gefällt mir

  3. Wir sind durch das kollektive Bewußtsein gehindert, welches diese Überzeugungen (Archonten) noch fest im Griff hat, in die Möglichkeiten der Fülle unserer wahren Kraft/Fähigkeiten zu gehen. Das Erkennen der Programmierung im kollektiven Bewußtsein, läßt die Matrix zusammenbrechen.

    Gefällt mir

  4. Es geht hier nicht um Schuld. Wenn wir können, wie wir wollen, gäbe es die Matrix nicht mehr. Wir sind ein Softwareprogramm, um die Matrix zum Einsturz zu bringen, muß das Programm umgeschrieben werden.

    Gefällt mir

    1. Ich glaube nicht, dass *wir* die Matrix so erschaffen haben. *Wir* sind hier im bewusst zu werden und sie umzuschreiben, um aus zusteigen und den wahren göttlichen Code zu aktivieren der in unseren Zellen sitzt und darauf wartet aktiviert zu werden. Allerdings schläft bis jetzt die Masse der Bevölkerung noch tief und fest und begreift nicht was hier geschieht

      Gefällt mir

  5. Hallo Eva, das gefällt mir im Ansatz. Danke.
    Also geschaffen haben die Menschen die Matrix schon. Leider ist sie, wie sie ist, weil sie unbewusst und rein materiell fixiert sind (es selbst zugelassen haben, dass sie so sind). Die andere Seite ist, nichts ist so spirituell, wie die Materie. Das führt zur Erkenntnis, dem das „Erkenne dich selbst“ voraus geht.
    Bewusst zu werden – ja, auf jeden Fall. Umschreiben – eher nicht. Allerdings bewusst Leben, ähnelt deinem „Umschreiben“ möglichicherweise, von der Bedeutung des Wortes her.
    Das mit dem Schlafen – vielleicht magst du deine fokussierte Aufmerksamkeit mehr auf die „sogenannten“ Wachen richten. Wobei die auch in zwei Parts (Teile, denk dabei mal an New Age, die neu geschaffene Religion für Amtskrichenabtrünnige) getrennt sind. Besser noch ist eine Gedankenausrichtung, welche jedem Menschen zuschreibt, dass sie es schaffen, dass sie erkennen können und bewusst sind. Wie bei einem Kind. Traust du ihm zu gut in der Schule zu sein, wird es sein.

    Gefällt mir

      1. erschaffen, ich schrieb geschaffen …
        Ich kann Ausdruck dessen sein, was
        erschafft und das Kind auch und alle
        und alles andere auch…

        Gefällt mir

  6. Noch dies: dich als erwacht oder wach zu beschreiben, führt wieder zur Trennung/Teilung und es bewertet. Macht uns höher und die anderen kleiner. Warst du und ich nicht auch mal „schlafend“ 🙂
    Wo finden wir so etwas? U. a. im New Age. Deshalb sind Bewusstsein (Achtsamkeit und Wahrnehmung) so wichtig, auf dem Weg zurück.

    Gefällt mir

  7. Hi!
    Ich denke, dass man, um sein Leben zu verändern, seine Gedanken verändern muss. Man sollte lernen Bewusstseinskontrolle an sich auszuüben, denn die eigenen Gedanken und Gefühle Gestalten die Dinge, die dir im Leben passieren. Natürlich ist das anfangs nicht so einfach, doch wir alles braucht es eben sein Übung Hierzu könnte dieses Video interessant sein: https://www.youtube.com/watch?v=j_74y9UgYNU

    LG Marion

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s